sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Enttäuschende Ladies: 1:3 gegen Hamburg!

Bundesligen: Enttäuschende Ladies: 1:3 gegen Hamburg!

06.12.2015 • Bundesligen • Autor: Bastian Heckert 1009 Ansichten

Aachen. Das hatten sich die Beteiligten sowohl auf den Rängen als auch auf dem Feld wohl anders vorgestellt. Ja, man muss es so sagen: sang- und klanglos verloren die Ladies in Black Aachen ihr letztes Meisterschaftsheimspiel 2015 gegen Hamburg mit 1:3 (23:25, 22:25, 25:21, 23:25).

Enttäuschende Ladies: 1:3 gegen Hamburg! - Foto: Ladies in Black Aachen

Foto: Ladies in Black Aachen

Hamburg knüpfte dabei nahtlos an die kämpferische Leistung des Pokalspiels an gleicher Stelle vor zweieinhalb Wochen an. Genau diese ließen die Ladies in Black insgesamt an diesem Abend vermissen. Mit einer Leistung, wie sie die Mannschaft in der Anfangsphase der Saison zeigte, in der sie von Sieg zu Sieg eilte, wäre hier sicherlich etwas zu holen gewesen. Heute wirkte die Mannschaft aber irgendwie gehemmt und so verpasste sie es, in den entscheidenden Satzphasen hellwach zu sein.

Hamburg war eigentlich nie wirklich weit weg, bei allen technischen Auszeiten waren die beiden Mannschaften nie mehr als drei Punkte auseinander, eher ein bis zwei Punkte. Aber weil auch die Angriffsspitzen der Aachenerinnen heute eher stumpf blieben, kamen die Aachenerinnen heute nie richtig in Schwung. Die meisten Punkte sammelte hier noch Diagonalangreiferin Tatiana Crkonova mit 21.

Bei den Hamburgerinnen tat sich hier die ehemalige Aachenerin Jana-Franziska Poll mit 18 Punkten hervor und wurde so folgerichtig zur MVP des Spiels gewählt. Auf Aachener Seite erhielt Libera Dominika Valachova die silberne MVP-Medaille.
Für Mannschaft, Trainer und Verantwortliche heißt es nun erstmal, dieses Spiel sacken zu lassen und anschließend die Situation genau zu analysieren. Nach dem intensiven ersten Monat der Saison mit 10 Spielen und einem sehr guten Saisonstart sollte ein Weg gefunden werden, der wieder an diese Leistungen anknüpft.
Die nächste Gelegenheit, dies dann zu zeigen, hat die Mannschaft am kommenden Samstag beim amtieren Meister und Pokalfinalisten Dresdner SC. Ein Gegner, bei dem die junge Aachener Mannschaft mit Sicherheit nichts zu verlieren hat.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner