sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VT Aurubis Hamburg unterliegt dem Meister

Bundesligen: VT Aurubis Hamburg unterliegt dem Meister

08.11.2015 • Bundesligen • Autor: Georg Bücking 613 Ansichten

VT Aurubis Hamburg unterliegt gegen den amtierenden Deutschen Meister, den Dresdner SC, in der CU Arena vor 907 Zuschauern mit 0:3 (23:25, 13:25 und 17:25). In der 77 Spielminuten dauernden Partie dominierte der Favorit fast über die gesamte Spielzeit. Die besten Chancen auf einen Satzgewinn hatten die Hamburgerinnen im ersten Durchgang, der mit 23:25 knapp an das Gästeteam ging.

Mit großem Druck setzten die Gäste VT Aurubis Hamburg von Beginn an zu. Daher sah es bei der ersten Technischen Auszeit mit 4:8 aus Hamburg Sicht zunächst nach einem deutlichen Verlust in Durchgang Nummer eins aus. Aber das Team um Mannschaftsführerin Karine Muijlwijk kämpfte um seine Chance und ließ nichts unversucht, gegen den Favoriten wieder auf Tuchfühlung zukommen. Beim Stand von 12:13 waren die Rubies wieder dran, was ihnen beim 23:24 nach der Abwehr eines Satzballes noch einmal gelang. Nach 29 Spielminuten hieß es dann aber 23:25 aus Hamburger Sicht.

Im zweiten Satz sah es zunächst nach einer Kopie des ersten Durchgangs aus. Wiederum stand es bei der ersten Technischen Auszeit 4:8. Anders, als noch in Durchgang Nummer eins gelang es dem Team von Trainer Dirk Sauermann dieses Mal nicht zu den Dresdnerinnen aufzuschließen.
Die Gäste dominierten den Satz und boten in allen Elementen eine überzeugende Leistung. Ob die Bälle in der Feldabwehr vom Boden gekratzt wurden oder am Ende im Hamburger Feld in der Versenkung verschwanden, war egal. Die Gäste fanden immer eine Antwort auf die Hamburger Bemühungen. Nach 23 Spielminuten gingen die Dresdnerinnen durch einen ungefährdeten 25:13 Satzgewinn mit 2:0 in Führung.

Auch im dritten Satz war die Übermacht des Gästeteams für die Spielerinnen von Trainer Dirk Sauermann zu groß. Bei den Technischen Auszeiten lagen die Gastgeberinnen mit 5:8 und 11:16 im Hintertreffen und mussten nach 25 Spielminuten auch diesen Satz abgeben. Durch ein 25:17 sicherten sich die Dresdnerinnen eine verdienten 3:0-Erfolg, aus dem VT Aurubis Hamburg einiges lernen kann und wird.

MVP-Hamburg: Jana-Franziska Poll (8) - - - MVP-Dresden: Laura Dijkema (7)

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner