sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
"Eigengewächs" Saskia Radzuweit kehrt zu VT Aurubis Hamburg zurück

Bundesligen: "Eigengewächs" Saskia Radzuweit kehrt zu VT Aurubis Hamburg zurück

16.07.2015 • Bundesligen • Autor: Georg Bücking 970 Ansichten

Die 183 cm große Angreiferin Saskia Radzuweit (25) kehrt nach zwei Jahren beim Köpenicker SC in Berlin zu ihrem Heimatverein VT Aurubis Hamburg zurück. Sie soll die Flexibilität des Teams von Trainer Dirk Sauermann erhöhen und als echte Hamburger Deern auf und neben dem Feld erneut zu einer Identifikationsfigur für das Hamburger Publikum werden.

"Eigengewächs" Saskia Radzuweit kehrt zu VT Aurubis Hamburg zurück - Foto: Georg Bücking

Foto: Georg Bücking

Trainer Dirk Sauermanns sagte zu der Verpflichtung: "Saskia kehrt mit vielen Erfahrungen und als etablierte Bundesliga-Spielerin zurück zum VT Aurubis Hamburg. Sie kann sowohl auf der Außen-, als auch auf der Diagonalposition eingesetzt werden und erhöht damit unsere Flexibilität. Mit ihrer positiven, professionellen Einstellung wird sie einen wichtigen Teil unserer Team-Struktur bilden."

Manager Christian Beutler freut sich, dass es auch für Saskia Radzuweit gelungen ist, die beruflichen Rahmenbedingungen für den sportlichen Wechsel zu schaffen. Die Hamburgerin wird ihre Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau in Hamburg bei Hallite Dichtelemente im zweiten Ausbildungsjahr fortsetzen. "Mit diesem Engagement hat die Firma Hallite den sportlichen Wechsel von Saskia final ermöglicht, wofür wir uns sehr herzlich bedanken", erklärte Beutler.

Saskia Radzuweit äußert sich zu ihrer Rückkehr in ihre Heimatstadt wie folgt: "Ich freue mich, wieder in meiner Heimatstadt aufschlagen zu können und vor allem dichter bei meiner Familie zu sein. Mit dem Wechsel von einer schulischen in eine duale Ausbildung kommen sicherlich neue Herausforderungen auf mich zu, die es neben den sportlichen zu meistern gilt.
Die Doppelbelastung wird für mich und auch für die Mannschaft gut verkraftbar sein, wenn es uns in Hamburg mit dem neuen Team gelingt, einen ähnlichen Zusammenhalt zu erreichen, wie ich ihn am Ende der letzten Saison in Köpenick erlebt habe."

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner