sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Rottenburgs "Goldjunge"

Bundesligen: Rottenburgs "Goldjunge"

07.07.2015 • Bundesligen • Autor: Philipp Vollmer 1333 Ansichten

Gold in Baku! Das hat die Deutsche Volleyball Nationalmannschaft bei den 1. European Games in Aserbaidschan geschafft. Ein historischer Triumph. Historisch auch für den TV Rottenburg: Der Traditionsverein aus der Domstadt freut sich mit seinem Spieler Tom Strohbach über dessen Goldmedaille und gratuliert herzlich.

Rottenburgs "Goldjunge" - Foto: Philipp Vollmer

Tom Strohbach (Foto: Philipp Vollmer)

Die ersten European Games sind Geschichte: Im Juni wurden in 29 Sportarten die ersten Goldmedaillen des neu eingeführten kontinentalen Wettbewerbs ausgespielt. Aus 50 Ländern traten mehr als 6000 Sportler gegeneinander an, 253-mal wurden Gold, Silber und Bronze vergeben. Am Ende landeten die deutschen Athleten mit 66 Medaillen auf einem guten vierten Platz. Die Deutsche Volleyball Nationalmannschaft bestätigte dabei, dass sie in der Weltspitze angekommen ist und holte mit einem 3:1-Erfolg über Bulgarien die Goldmedaille.

Mit dabei war der Außenangreifer des TV Rottenburg, Tom Strohbach . Zusammen mit den Ex-TVR-Spielern Jan Zimmermann, Matthias Pompe und Falko Steinke durfte er sich über die erste Goldmedaille seiner Karriere freuen. Als "Goldjunge" kehrte Strohbach nun an den Neckar zurück und präsentierte stolz seine Medaille. "Wir hatten wochenlang nur ein Ziel vor Augen und alles andere beiseitegelegt", berichtet Rottenburgs Nummer 10, "der Moment der Siegerehrung war dann ein ganz besonderer, sehr intensiv für mich persönlich und für uns als Mannschaft."

Es sei sein bisher größter Erfolg in seiner Karriere, berichtet der 23-jährige und die Medaille bekäme einen ganz besonderen Platz: "Wo, das weiß ich aber noch nicht." Den Titel sieht der Außenangreifer auch als Ansporn, mit seinem TV Rottenburg viele Erfolge zu feiern. Der Spieler betonte dabei, dass er sich auf die Weiterentwicklung beim TVR sehr freut. Teilweise sei es etwas missverständlich dargestellt worden, ob der Verbleib in der Domstadt die richtige Wahl für den Nationalspieler sei. "Klar ist es die richtige Wahl, sonst hätte ich mich doch nicht schon vor den European Games für den TVR entschieden", findet der Psychologie-Student deutliche Worte.

Als "Luxus" und klares Bekenntnis zum Standort bezeichnet Strohbach zudem die Situation, dass beim TVR fast alle Spieler an Bord bleiben. Bisher haben acht Spieler für die Saison 2015/2016 in Rottenburg zugesagt und es wird gemunkelt, dass zeitnah eine weitere Veröffentlichung erfolgen könnte. Man darf sich also auch beim TVR in Zukunft noch auf den einen oder anderen goldenen Moment freuen…

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner