sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zum Abschied fließen Tränen in der ZF Arena

2. Bundesligen: Zum Abschied fließen Tränen in der ZF Arena

15.03.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Gunthild Schulte Hoppe 1783 Ansichten

Friedrichshafen - Versöhnliches Ergebnis zum Saisonabschluss: Die Volley YoungStars haben bei der 2:3-Niederlage (23:25, 25:23, 21:25, 25:16, 12:15) gegen GSVE Delitzsch eine Punkt geholt. Tags hatte das Team von Trainer Adrian Pfleghar nach bescheidener Leistung eine 0:3-Niederlage (19:25, 18:25, 19:25) gegen die L.E. Volleys kassiert.

Zum Abschied fließen Tränen in der ZF Arena - Foto: Günter Kram

Jakob Günthör (im Angriff) und Jan Jalowietzki (im Hintergrund) haben am Wochenende ihre letzten Spiele für die YoungStars bestritten (Foto: Günter Kram)

Dabei stellten die L.E. Volleys aus Leipzig stellten die YoungStars vor eine unlösbare Aufgabe. Mit druckvollen Sprungaufschlägen erschwerten sie den Angriffsaufbau der Häfler. Hinzu kamen individuelle Fehler, die einen Satzgewinn verhinderten. "Ich bin gespannt, ob wir den Schalter morgen umlegen können", sagte Trainer Adrian Pfleghar nach der Partie.

Genau das gelang den Jungs vom Bundesstützpunkt Nachwuchs einen Tag später gegen das Team aus der Friedrichshafener Partnerstadt Delitzsch. Über weite Phasen spielten sie wie aus einem Guss, überzeugten in allen Elementen.

Einen bitteren Beigeschmack hat der Sieg gegen Delitzsch allerdings: Beim Stand von 22:24 im ersten Satz knickt Sven Winter bei einem Angriff um und musste verletzt vom Feld getragen werden. Besonders bitter für den 16-Jährigen: Wie schon im November beim Qualifikationsturnier fehlt er verletzungsbedingt auch bei der U19-Europameisterschaft im April. Seine beiden Teamkollegen Moritz Rauber und Julian Zenger reisen am Montag allein zum Vorbereitungslehrgang. Oliver Hein sprang für Sven Winter auf der Diagonalen ein und löste die Aufgabe mit Bravour. Sehenswert war vor allem der vierte Satz, in dem die YoungStars zeigten, was sie im Laufe der Saison gelernt haben.

Nicht nur für Sven Winter, auch für Jan Jalowietzki endete der letzte Spieltag mit Tränen. "Es geht eine geile Zeit zu Ende. Die Mannschaft war für mich so etwas wie eine Familie", sagte der Außenangreifer. Auch für Kapitän Jakob Günthör war es das letzte Spiel im YoungStars-Dress. Bevor im Sommer der Wechsel zu einem neuen Verein ansteht, sind die beiden beim Training weiter dabei.
Zum Saisonabschluss spielten bei den YoungStars: Mario Schmidgall, Sascha Kaleck, Jan Jalowietzki, Sven Winter, Oliver Hein, Moritz Rauber, Tim Knaus, Tim Stöhr, Jakob Günthör, Niklas Stooß und Julian Zenger.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner