sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SV Lohhof: Punkt per Publikum

2. Bundesligen: SV Lohhof: Punkt per Publikum

06.03.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Richarda Zorn 1131 Ansichten

Der SV Lohhof empfängt die Roten Raben Vilsbiburg 2. Da sei noch eine Rechnung offen, schallt es aus der Unterschleißheimer Geschäftsstelle, schmunzelnder Weise. Denn im Hinspiel musste sich das Team von Jürgen Pfletschinger mit 0:3 geschlagen geben - nicht so deutlich allerdings, wie es der Endstand suggeriert. Zur Erinnerung: Der letzte Satz endete 32:34.

SV Lohhof: Punkt per Publikum - Foto: Krex

Die Spielfreude soll auch am Samstag bei Trainer und Mannschaft vorhanden sein (Foto: Krex)

Mit 40 Zählern stehen die Vilsbiburgerinnen etwas wacklig auf Platz drei, die Lohhoferinnen mit 37 Punkten auf Tuchfühlung gleich dahinter. Die Voraussetzungen für eine spannende Partie sind erfüllt. Ein Spiel auf Augenhöhe also.

Die letzte Vilsbiburger Niederlage liegt vier Spiele zurück, im Januar kassierten die Roten Raben in Dresden ein 2:3. Zeit also, dass die Niederbayerinnen mal wieder verlieren - finden auf jeden Fall die Gastgeber aus Lohhof, die aus den beiden letzten Spielen ein sattes Satzverhältnis von 6:0 mitbringen. Auch hier: Augenhöhe.

Das schafft Selbstbewusstsein, Motivation und, wie es SVL-Trainer Jürgen Pfletschinger beschreibt, "Siegeshunger". Das allein wird ihm und seinem Team aber nicht genügen. Im Spielbericht über die letzte Partie der Vilsbiburger (endete erfolgreich 3:1 gegen Sonthofen) wurden die niederbayerischen Stärken imposant herausgehoben: Von "konzentrierter Blockarbeit" war zu lesen. "Na, da habe ich schon eine taktische Gegenmaßnahme", sagt Pfletschinger. Dann war noch von der "wieselflinken Libera Isi Liebchen" zu lesen. Pfletschinger schüttelt den Kopf. "Kann schon sein. Wir haben mit Marion Mirtl und Susanne Pfeiffer dafür gestandene, erfahrene Spielerinnen auf der Libera-Position." Erwähnung fanden zudem die Aufschläge von Vilsbiburgs Lena Mendler. Pfletschinger ganz unbekümmert: "Der Aufschlag war auch bei unserem letzten Spiel in Stuttgart ein starkes Element." Und was sagt der Trainer zu den "beiden Youngstern Michi Dutz und Julia Brandhuber"? Sie, so stand im Bericht, "schmetterten aus allen Lagen und steuerten so Punkt für Punkt bei." Pfletschinger: "Und wir haben eine sehr gute Block-Feldabwehr." Es wird also ein Spiel, genau, auf Augenhöhe.

Allerdings wurde im Text dann auch noch Vilsbiburgs Trainer Ronny Johansson zitiert: "Der entscheidende Faktor sei bei Vilsbiburg das Publikum gewesen." In der Publikumsgunst wird am Samstag indes eher Lohhof den entscheidenden Punkt vorn liegen. Denn Lohhof hat Heimrecht.

Kinder unter 16 Jahren haben freien Eintritt. Und: Einer der Fans wird nach dem Spiel ein Wochenende im Golf GT durchs Land brausen dürfen - sponsored by Autohaus Kölbl.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner