sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TVR: Auf Punktejagd gegen Coburg

Bundesligen: TVR: Auf Punktejagd gegen Coburg

20.01.2015 • Bundesligen • Autor: Philipp Vollmer 1066 Ansichten

Beim zweiten Heimspiel des Jahres gastiert die VSG Coburg/Grub in der Tübinger Paul Horn-Arena. Für die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gibt es am Mittwoch, 21.01.2015 (19:30 Uhr) nur ein Ziel: Drei Punkte sichern. Für Rottenburg (6. Platz, 23 Punkte) geht es darum, seinen Playoff-Platz zu halten, Coburg (9. Platz, 11 Punkte) will sich ins Mittelfeld der Tabelle vorarbeiten und sich für die knappe Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren.

Zu Jahresbeginn durften die TVR-Fans beim letzten Heimspiel einen glatten 3:0-Sieg ihrer Mannschaft gegen die Netzhoppers feiern, beim zweiten Heimauftritt der Rottenburger Schmetterkünstler sollen wieder drei Punkte eingefahren werden. Vom aktuellen Tabellenstand geht der TVR als Favorit in die Partie, doch TVR-Coach Hans Peter Müller-Angstenberger warnt vor dem Team um Ex-TVR-Spieler Max Meuter: "Coburg blieb in dieser Saison noch etwas hinter den Erwartungen zurück und will noch ein paar Plätze gut machen, wir stellen uns auf ein enges Spiel ein."

Denkt man an das Hinspiel im November, wird man dem Rottenburger Kulttrainer recht geben: In der Coburger "Schmiede" lag der TVR schon mit 1:2-Sätzen zurück. Erst im vierten (25:15) und fünften (15:8) Durchgang lief es für die Domstädter rund und der Auswärtssieg war unter Dach und Fach. "Coburg brennt auf die Revanche, doch wir sind auch gut drauf und werden daheim alles für den Sieg geben."

Am vergangenen Spieltag verloren die Domstädter beim Pokalfinalisten SVG Lüneburg mit 0:3. "Es war ein sehr schwieriges Spiel für uns, wir können die Niederlage aber gut einordnen", sagt Müller-Angstenberger. "Die Lüneburg konnten wir dieses Mal nicht erobern, jetzt folgt aber ein Perspektivwechsel und Coburg muss es erst mal schaffen, die Rottenburg einzunehmen." Dass sein Team vor heimischem Publikum antritt, gibt dem TVR eine Extraportion Motivation. "Wir werden unsere Burg verteidigen!"

Im Hinblick auf die weiteren Aufgaben gegen die Top-Teams der Liga (Düren, Berlin, Bühl, Friedrichshafen) ist die Begegnung gegen die Mannen aus der "Schmiede" von großer Bedeutung. "Wir wollen die Punkte im Schwabenland lassen und vor unseren Fans eine Goldmedaille holen", gibt der Volleyball-Lehrer die Marschrichtung vor. Beim Gast aus Oberfranken ist der Einsatz von Diagonalangreifer Itamar Stein und Libero Benjamin Kucera fraglich. Beide sind schon länger verletzt und standen am Wochenende bei der 1:3-Niederlage gegen die Netzhoppers nicht auf dem Feld.

Während des Heimspiels können sich die Zuschauer beim Stand der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) typisieren lassen und ihren Beitrag zur Bekämpfung von Blutkrebs leisten. Im Rahmen der Kooperation zwischen dem TVR und der DKMS werden auch die Sondertrikots mit dem DKMS-Logo beim Spiel versteigert.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Mittwoch, 21.01.2015 um 19:30 Uhr gegen VSG Coburg/Grub, Paul Horn-Arena Tübingen
Samstag, 24.01.2015 um 19:30 Uhr gegen SWD powervolleys Düren, Arena Kreis Düren
Mittwoch, 04.02.2015 um 19:30 Uhr gegen BR Volleys, Max-Schmeling-Halle
Samstag, 07.02.2015 um 18:00 Uhr gegen TV Ingersoll Bühl, Paul Horn-Arena Tübingen

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner