sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln nimmt Gladbeck die Butter vom Brot

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln nimmt Gladbeck die Butter vom Brot

11.01.2015 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex 952 Ansichten

Besser konnte der Start für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln nicht verlaufen. In einem kampfstarken Spiel rang das Team von Trainer Jimmy Czimek auswärts den Tabellendritten TV Gladbeck nach 0:2-Satzrückstand mit 3:2 nieder (17:25, 21:25, 25:22, 25:22, 15:12).

Köln kam nach der dreiwöchigen Pause wie erwartet nur mühsam ins Spiel. Gladbeck nahm im ersten Satz beim Spielstand von 11:12 das Ruder in die Hand und zog mit starkem Blockspiel auf 16:12 davon und gewann den ersten Abschnitt deutlich. Auch im zweiten Durchgang konnten sich die Giants bei 13:13 mit vier Punkten absetzen, doch auch fünf Spielerwechsel auf Kölner Seite konnten den zweiten Satzgewinn für den Gastgeber nicht verhindern. Im dritten und vierten Satz fanden die Domstädterinnen allmählich in ihren Spielrhythmus. Mit größerem Druck im Aufschlag sowie einer besseren Annahme durch Marina Wagner und Melanie Preußer wurde auch das Block- und Angriffsspiel der Kölnerinnen Stück für Stück besser. Die eingewechselte Katja Sallie konnte so manchen Big Point für die Kölnerinnen setzen, die beide Sätze beim Spielstand von 22:22 jeweils durch den Gewinn der letzten drei Punkte in Folge für sich entscheiden konnten. Hier bewahrten die eingewechselten Kerstin Freudenhammer und Linda Büsscher in den spielentscheidenden Ballwechseln einen kühlen Kopf und schafften mit ihrem Team den Satzausgleich.

Im entscheidenden fünften Satz war Köln die Freude über die Rückkehr ins Spiel deutlich anzumerken. Schnell führte Köln mit 9:3 und 10:5, doch Gladbeck gab sich, ähnlich wie im Pokalspiel vor drei Monaten, nicht auf und schaffte es, zum 12:12 auszugleichen. Doch wie in den letzten beiden Sätzen zuvor holten sich die Kölnerinnen, bei denen Silke Schrieverhoff zur MVP gewählt wurde, erneut die letzten drei Punkte und das Spiel.

"Ich wollte nach drei Sätzen noch nicht nach Hause fahren", erläuterte Kölns Zuspielerin Pia Weiand, die nach der Winterpause ebenso wie Marina Wagner erst einmal mit dem Team trainiert hatte, nach dem Spiel. "Das habe ich meiner Mannschaft im dritten Satz gesagt" und mit zwei direkten Aufschlagpunkten zum Ende des dritten Durchgangs brachte sie ihr Team selber wieder ins Match zurück. "Diesen Sieg haben sich die Spielerinnen selber erkämpft. Sie können stolz auf sich sein, dass sie sich nach den ersten beiden Sätzen nicht kampflos ergeben, sondern sich immer wieder jeden kleinen Punkt hart erarbeitet haben. Somit können die Mädels verdient zwei Punkte mit aus Gladbeck nehmen, was beileibe keine Selbstverständlichkeit ist", zollte Kölns Trainer Jimmy Czimek seiner Mannschaft Respekt. "Zudem haben wir uns heute als echtes Team präsentiert - jede Spielerin, die ich eingewechselt habe, brannte darauf, dem Team zu helfen. So haben auch alle 14 Spielerinnen zum Sieg beigetragen", lobte der Coach die Einstellung seiner Spielerinnen.

Nun können die Kölnerinnen mit einem guten Gefühl in die nächste Trainingswoche gehen, an deren Ende dann am kommenden Samstag das nächste Top-Spiel, diesmal gegen den Tabellenzweiten Leverkusen, auf dem Programm steht.

Die Regionalligamannschaft des Stammvereins FCJ Köln setzte sich bereits am Samstagabend deutlich gegen Mitaufsteiger Telekom Post SV Bielefeld mit 3:0 (25:21,25:18, 25:13) durch. Nach nervösem Beginn stabilisierte sich das Spiel der Kölnerinnen zusehends. Mit zunehmender Spieldauer hielten sie dem Aufschlagdruck der Bielefelderinnen sehr gut stand und entwickelten mehr Durchschlagskraft im Angriff, während die Gäste zum Schluss kaum noch Druck ausüben konnten. So konnte ein gelungener Rückrundenauftakt gefeiert und der zweite Tabellenplatz gefestigt werden.

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Julia Van den Berghen, Linda Büsscher, Laura Feldmann, Kerstin Freudenhammer, Larissa Hansen, Franziska Kalde, Leonie Knauf, Melanie Preußer, Katja Sallie, Ruth Scheuvens, Silke Schrieverhoff, Mareike Südmersen, Marina Wagner, Pia Weiand

MVP TV Gladbeck: Katharina Holzgreve; MVP DSHS SnowTrex Köln: Silke Schrieverhoff

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner