volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heynen verspricht Frühstück nach Paris

Champions League: Heynen verspricht Frühstück nach Paris

25.02.2017 • Champions League • Autor: Gesa Katz 374 Ansichten

Der VfB Friedrichshafen möchte am Mittwoch, den 1. März (20 Uhr) gegen Paris Volley unter die besten zwölf Teams Europas einziehen. Trotzdem die Häfler in ihrem Pool C nur ein Spiel gewonnen haben, ist dieses Vorhaben sogar realistisch - vorausgesetzt, in einer anderen Gruppe spielen die Ergebnisse dieser letzten Spiele in der Gruppenphase dem VfB in die Karten. Vital Heynen weiß um die Brisanz des Spiels und lädt alle Zuschauer am Tag darauf zu einem Frühstück ein.

Heynen verspricht Frühstück nach Paris  - Foto: Günter Kram

Heynen lädt nach dem Spiel zum Frühstück ein (Foto: Günter Kram)

Friedrichshafen (gms/gek). Fünf Gruppen mit jeweils vier Mannschaften kämpfen um die zwölf Plätze in der KO-Phase. Dazu qualifiziert sich eine Mannschaft direkt für das Final Four. Deshalb sind alle Gruppenersten aus Pool A bis E direkt in der nächsten Runde, die Gruppenzweiten auch und die besten drei Gruppendritten ebenfalls. Der VfB Friedrichshafen kämpft um einen dieser dritten Plätze.

Dabei zählen bei der CEV im Vergleich dieser Teams zuerst die eingefahrenen Siege, dann die Punkte - und sollte auch dort Gleichheit bestehen, der Satzkoeffizient, der aus dem Verhältnis verlorener und gewonnener Sätze errechnet wird. Sollten in den Gruppen keine großen Überraschungen passieren und - das ist der Knackpunkt dieser Rechnung - PGE Skra Belchatow zuhause gegen S.C.M "U" Craiova gewinnen, dann ist der VfB im Fall eines Sieges gegen Paris Volley für die KO-Runde qualifiziert. Der Koeffizient spricht dann in jedem Fall für die Häfler - egal in welchem Vergleich.

"Dafür brauchen wir jeden einzelnen Zuschauer", sagt Vital Heynen und möchte die Zuschauer mit einer ganz besonderen Aktion in die ZF Arena locken. "Jedem, der uns am Mittwoch unterstützt, möchte ich am Donnerstagmorgen ein Frühstück spendieren." Das allerdings kann er logistisch nicht alleine umsetzen und holt deswegen den Medienpartner Schwäbische Zeitung ins Boot. Gemeinsam werden am Stadtbahnhof Friedrichshafen, dem Bodenseecenter und beim Edeka Baur Stände aufgebaut, bei denen sich jeder Zuschauer in der Zeit von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr gegen Vorlage seiner Eintrittskarte vom Vortag ein Frühstück sowie die tagesaktuelle Schwäbische Zeitung abholen kann.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner