volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln in der Hauptstadt gefordert

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln in der Hauptstadt gefordert

15.02.2017 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 342 Ansichten

Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag geht es für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln nach Berlin. Am Samstag gastiert das Team von Trainer Jimmy Czimek um 15 Uhr beim Bundesliga-Unterbau des Köpenicker SC.

DSHS SnowTrex Köln in der Hauptstadt gefordert - Foto: Martin Miseré

Würde aus Berlin gerne Punkte mit in die „rheinische Hauptstadt“ bringen: Das Volleyballteam DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Der Köpenicker SC 2 ist aktuell Tabellenvierter und spielt eine starke Saison. Von den letzten elf Partien verließen die Berlinerinnen lediglich zweimal als Verlierer das Spielfeld. Im letzten Spiel unterlag das Team von Trainer Florian Völker jedoch beim VT Hamburg vielleicht etwas unterwartet mit 1:3. Umso mehr werden die Berlinerinnen in eigener Halle auf Wiedergutmachung brennen - auch, da das Hinspiel in Köln mit einem klaren 3:0-Erfolg für die Domstädterinnen endete. Köpenicks Trainer Florian Völker ist für Kölns Coach Jimmy Czimek kein unbekannter - er absolviert gerade die A-Trainer-Ausbildung und steht kurz vor seinem Abschluss. "Florian ist ein junger, ehrgeiziger Trainer, von dem wir in den nächsten Jahren bestimmt noch Einiges hören werden", findet der DVV-Trainerausbilder anerkennende Worte für seinen Kollegen.

Bei den Kölnerinnen läuft es derzeit sehr gut. Mit zwei 3:0-Siegen, allerdings gegen zwei Teams aus den unteren Tabellenregionen, konnte das Team um Kapitänin Pia Weiand am vergangenen Wochenende die Tabellenführung in der zweiten Bundesliga Nord behaupten. Mit Köpenick erwartet die Kölnerinnen jedoch ein ganz anderer Gegner. "Köpenick ist ein eingespieltes Team aus überwiegend routinierten Spielerinnen - in den Partien gegen Emlichheim und Schwerin standen uns hingegen sehr junge Teams gegenüber", hat Kölns Trainer Jimmy Czimek durchaus Respekt vor dem Tabellenvierten. "Im Hinspiel ist es uns gut gelungen, Köpenick unter Druck zu setzen - mal schauen, ob wir das auswärts ebenfalls schaffen", so der Kölner Coach weiter. In der Vergangenheit duellierten sich die beiden Teams häufig über mindestens vier oder gar fünf Sätze - somit darf man gespannt sein, wie lange das Match am kommenden Wochenende dauern wird. Unterstützt werden die Kölnerinnen von einem kleinen Sportstudenten-Fanclub, der die Reise nach Berlin gemeinsam mit dem Team antritt.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner