volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball-Team Hamburg startet mit Niederlage in die Saison

2. Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg startet mit Niederlage in die Saison

18.09.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 623 Ansichten

Am Sonnabend musste sich das Volleyball-Team Hamburg den Stralsunder Wildcats mit 3-1 (16-25, 17-25, 25-23, 22-25) geschlagen geben. Nach einer nervösen Anfangsphase beider Mannschaften, führten die Hamburgerinnen, bei denen die Zuspielerin Maria Kirsten aus privaten Gründen fehlte und durch Karolin Buchert ersetzt wurde, mit 13-11.

Volleyball-Team Hamburg startet mit Niederlage in die Saison - Foto: Volleyball-Team Hamburg

Foto: Volleyball-Team Hamburg

Im Anschluss an eine Stralsunder Auszeit verlor das Team von Trainer Slava Schmidt völlig den Faden und verlor den ersten Satz klar mit 16-25.

Auch im zweiten Satz fand die Mannschaft nicht ihren Rhythmus: Nach schwachem Start führten die Gäste schon mit 5-16 und VTH-Trainer Slava Schmidt sah sich gezwungen zu reagieren. Anisa Sarac übernahm von Karolin Buchert, die erst seit einer Woche voll beim VT Hamburg mittrainierte, die Zuspieler Position. Die eigentliche Mittelblock Spielerin Sarac setzte ihre Mitspielerinnen sofort gut ein und brachte ihr Team zurück ins Spiel. Zur Wende im zweiten Satz reichte es zwar nicht mehr und die Wildcats sicherten sich den Durchgang mit 17-25, aber die Hamburgerinnen spielten fortan auf Augenhöhe mit den Gästen. Der dritte Satz war völlig offen und die Gastgeberinnen kämpften um jeden Punkt. Bezeichnend für den Einsatz der Ballwechsel beim Stand von 21-20 für Hamburg: Dreimal wurde der schon fast sichere Ausgleich für Stralsund verhindert und anschließend selbst der Punkt zum vorentscheidenden 22-20 gemacht. Großer Jubel auf den Rängen, der die Spielerinnen bis zum 25-23 Satzgewinn getragen hat. Ähnlich eng der vierte Satz, in dem allerdings die Wildcats fast durchgängig mit ein, zwei Punkten führten. In der entscheidenden Phase des Satzes hatten die Gäste diesmal das glücklichere Ende auf ihrer Seite und sicherten sich den Satz zum Spielgewinn mit 22-25. Das Volleyball-Team Hamburg zeigte besonders in den letzten beiden Sätzen eine Leistung, auf die die Mannschaft und das Trainerteam aufbauen können.

Gäste Trainer André Thiel: "Wir konnten unsere Nervosität etwas schneller ablegen als die Hamburgerinnen. Danach waren wir im Spiel und wussten eigentlich zu jeder Zeit was kommt. Wir wollen möglichst schnell die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. In dieser Liga ist alles möglich, man kann schnell oben dabei sein oder unten drin stecken."

VTH-Trainer Slava Schmidt gratulierte den Wildcats zu Sieg und meinte anschließend: "Die Mannschaft hat in dieser Konstellation das erste Mal zusammengespielt. Wir hatten in den ersten Sätzen Probleme mit den Bällen nach außen und mussten dann improvisieren. Anisa Sarac, eigentlich Mittelblock Spielerin, hat ihre Sache auf der Zuspiel Position sehr gut gemacht. Aber auch die ganze Mannschaft hat gut reagiert, das Spiel umgestellt und vor allem super gekämpft. Ich bin zufrieden mit meinem Team. Natürlich wollten wir gewinnen oder im vierten Satz zumindest den einen Punkt mitnehmen, aber dazu hat es leider nicht gereicht. Jetzt geht der Blick nach vorn, nächste Woche Sonnabend spielen wir im Regionalpokal und am Sonntag geht es in der Liga nach Schwerin."

MVP - Hamburg: Lisa Schwarz
MVP - Stralsund: Lene Scheuschner

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner