sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gute Leistung in den ersten beiden Sätzen reicht nicht für Zählbares

2. Bundesligen: Gute Leistung in den ersten beiden Sätzen reicht nicht für Zählbares

09.01.2018 • 2. Bundesligen • Autor: Marcel Werzinger 692 Ansichten

Mit einer 1:3 Auswärtsniederlage kehrte der VC Allbau Essen am späten Samstagabend aus dem Rheinland zurück. Eine gute Leistung in den ersten beiden Sätzen reichte der Mannschaft aus dem Ruhrgebiet nicht für Zählbares. Die Chance Punkte mitzunehmen war allerdings vorhanden.

Gute Leistung in den ersten beiden Sätzen reicht nicht für Zählbares - Foto: Tom Schulte

Foto: Tom Schulte

Das Spiel in der Ostermann-Arena startete ausgeglichen, ehe sich die Gäste bis auf 16:20 absetzen konnten. Zum Satzgewinn reichte dieser Vorsprung allerdings nicht. Zu wenig Durchschlagskraft und viele Eigenfehler am Satzende kosteten den ersten Satz, der mit 25:21 an die Gastgeber ging. Im zweiten Durchgang gelang es einen noch größeren Vorsprung rauszuspielen und diesen auch zum Satzausgleich mit 21:25 über die Ziellinie zu bringen. Statt an dieser Stelle in den Sätzen drei und vier weiter zu machen, schlichen sich Fehler in das Essener Spiel. Zu wenig druckvoll im Aufschlag und zu wenig effizient im Angriff resultierten gegen eine Spitzenmannschaft wie den Tabellenzweiten aus Leverkusen in den Satzergebnissen 25:15 und 25:18. Mit mehr Mut wäre ein zweiter und dritter Satzgewinn nicht unmöglich gewesen.

„Die Chance in Leverkusen Punkte zu holen oder sogar zu gewinnen, bekommt man nicht oft. Sie war da, aber wir haben sie nicht genutzt. Im ersten Satz sind wir schon fast durch, belohnen uns aber nicht. Vor allem in unserer Situation um den Klassenerhalt muss man solche Möglichkeiten nutzen und zupacken.“, ärgert sich Trainer Marcel Werzinger über die liegengelassenen Punkte.

Für den VC Allbau Essen spielten: Natalie Wolter, Sabrina Große-Wilde, Lisa Harrmann, Ina Falk, Isabelle Zwingmann, Jacqueline Höke, Alina Weichert, Lena Verheyen, Sandra Ferger, Gianna Castiglione und Vivian Gelhaar.

Am kommenden Samstag beginnt für die Essener Volleyballerinnen die Rückrunde. Zu Beginn der zweiten Saisonhälfte steht für den VC Allbau Essen direkt ein hoch brisantes Spiel an. Es ist ein Derby, denn gerade einmal 11 km trennen die beiden Spielhallen voneinander. Es ist ein Kellerduell, wenn nicht schon fast ein erstes Endspiel um den Klassenerhalt, denn der Tabellenelfte TV Gladbeck GIANTS (9 Punkte) empfängt den Tabellenzehnten VC Allbau Essen (11 Punkte). Ein Auswärtssieg würde enorm helfen, den Anschluss an die Tabellenplätze 8 (Berlin, 16 Punkte), 9 (Hamburg, 15 Punkte) und 10 (Bad Laer, 14 Punkte) nicht zu verlieren. Spielbeginn am Samstagabend in der Artur-Schirrmacher-Halle ist um 19:30 Uhr.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner