volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Beeindruckende Serie endet in Bliesen

Dritte Liga: Beeindruckende Serie endet in Bliesen

17.10.2017 • Dritte Liga • Autor: Johannes Thiel 265 Ansichten

Am Ende waren es mehrere Faktoren, die dafür sorgten, dass die TuS Kriftel mit dem 1:3 (18:25, 20:25, 25:18, 25:21) beim TV Bliesen die erste Liga-Niederlage im Kalenderjahr 2017 hinnehmen musste. Gegen stark aufspielende Gastgeber war mit der Leistung von Samstag nicht mehr als ein Satzgewinn zu holen. Es war das erste von vielen Spielen der Krifteler ohne ihren Kapitän Sebastian Ruhm, der aufgrund einer Meniskusverletzung mindestens die gesamte Hinrunde fehlen wird.

Für ihn stand Christian Rasche in der Startformation, aber dennoch merkte man das Fehlen des jungen Spielführers vor allem in der Organisation im Annahmeriegel. Gegen die starken Aufschläge der Saarländer kam es immer wieder zu Abstimmungsschwierigkeiten und einfachen Fehlern in der Annahme, was das Aufbauspiel der Krifteler extrem erschwerte. Der eingewechselte Cajetan Richter konnte seine Annahme- und Abwehrqualitäten zwar einbringen, das gesamte Bild in der Annahme aber auch nicht gänzlich umkehren. Hinzu kam, dass die Bliesener auch im Angriff sehr konsequent und humorlos agierten, sodass sich die Gäste auch in der sonst so starken Block-Feldverteidigung schwertaten. Folgerichtig ging der erste Satz mit 25:18 an die Hausherren. Im zweiten Satz agierte das Team von Trainer Tim Schön stabiler und führte bis zum 16:12 durchgängig. Zwei Angriffsfehler nach gutem Spielaufbau brachten die Obststädter dann aber so aus dem Konzept, dass Bliesen 7-mal in Folge punkten konnte. Schön reagierte mit einem Doppelwechsel und setzte mit Kemmerer im Zuspiel und Marius Büchi auf Diagonal neue Impulse. Den 25:20-Satzverlust konnten sie zwar nicht mehr verhindern, aber im dritten Satz spielten sowohl der Routinier als auch der Drittliga-Neuling stark auf. Gemeinsam mit dem wieder mal überragenden Felix Blume stemmten sie sich gegen die Niederlage und führten das Team zum 25:18 Satzgewinn.

Im vierten Durchgang war der Ausgang lange offen, bis Kemmerer sich bei einer unglaublichen Rettungsaktion, die in der Tribünenabsperrung endete, an Knie und Zeh verletzte. Der Zuspieler konnte nicht mehr weitermachen und Schön war erneut gezwungen umzustellen. Die letzte Gegenwehr der Gäste reichte dann auch nicht mehr, um Bliesen in den Tiebreak zu zwingen und man musste sich mit 21:25 geschlagen geben.

Jetzt gilt es innerhalb einer Woche wieder auf Kurs zu kommen, die Verletzungen möglichst gut zu kompensieren, um am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Friedrichshafen eine möglichst schlagkräftige Truppe aufs Feld zu schicken.
TuS: Kemmerer, Däke (Z), Blume, Rasche, Richter(AA), Bonadt, Floren, Fuhrmann (MB), P. Büchi, M. Büchi, Bähr (D), F. Ruhm (L). T. Schön (T).

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner