volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Allbau Essen schleicht mit fast perfektem Heimsieg in Richtung Aufstiegsspiele

Dritte Liga: VC Allbau Essen schleicht mit fast perfektem Heimsieg in Richtung Aufstiegsspiele

20.03.2017 • Dritte Liga • Autor: Marcel Werzinger 292 Ansichten

Die Essener Volleyballerinnen klettern mit dem anvisierten 3:0 Heimerfolg über SC Spelle-Venhaus auf den dritten Tabellenplatz. Feuerwerk in den ersten beiden Sätzen und Spannung pur im dritten Durchgang.

VC Allbau Essen schleicht mit fast perfektem Heimsieg in Richtung Aufstiegsspiele - Foto: VC Allbau Essen

Foto: VC Allbau Essen

In den ersten beiden Sätzen legte der VC Allbau Essen einen nahezu perfekten Start hin. Trotz einiger oder sogar mit einigen unnötigen Fehlern im Aufschlag überrollte man die Gäste förmlich. Nach einer Viertelstunde war der erste Satzgewinn mit 25:16 eingetütet. Nach 40 Minuten stand es Dank des 25:17 Satzerfolges bereits 2:0. "In den ersten beiden Sätzen kann ich gar nicht genug Sonderlobe verteilen. Das war eine fette Leistung, die Spaß gemacht hat.", staunte Trainer Marcel Werzinger nicht schlecht.

Den dritten Durchgang ließen die Essener Volleyballerinnen etwas gemächlicher angehen. Die vielen Spielerwechsel führten zu einer fast komplett veränderten Mannschaft auf dem Feld. Und auch diese sollte am Ende mit 31:29 die Oberhand behalten. Von einigen Zuschauern hörte man nach dem Spiel scherzhaft: "Da wollten die Mädels es für uns wohl doch nochmal spannend machen.". Das war allerdings nur der Nebeneffekt. Marcel Werzinger sieht das so: "Wir haben mehr als sieben Spielerinnen. Diese haben teilweise diese Saison bislang nicht so viele Spielanteile bekommen, sind aber mindestens genau so wichtig für diese Mannschaft. Vielleicht ist ihr Engagement aufgrund dieser Situation sogar noch höher einzustufen. Heute haben alle Spielerinnen ihre Sache gut gemacht und können selbstbewusst in den Saisonendspurt gehen.".

Durch diese drei Punkte im Nachholspiel klettert der Aufsteiger auf den dritten Tabellenplatz der Dritten Liga West. Mit noch immer einem absolvierten Spiel weniger als die Kontrahenten, stehen die Essener Volleyballerinnen mit 39 Punkten einen Punkt vor BSV Ostbevern und vier Punkte vor SV Blau-Weiß Aasee. Ob der Tabellenzweite GfL Hannover noch einzuholen ist, wird sich in den kommenden drei Wochen entscheiden.

Für den VC Allbau Essen spielten: Lisa Harrmann, Sabrina Große-Wilde, Ronja Brüggemann, Vivien Tänzler, Jacqueline Höke, Tanja Lebsack, Alina Jungbauer, Linda Wieacker, Lena Verheyen, Sandra Ferger, Lynn Lewandowsky und Vivian Gelhaar.

Ein großes Dankeschön gilt den jungen Step By Step Tänzern vom Don Bosco Club, die mit ihren Auftritten und auf der Tribüne für eine tolle Stimmung gesorgt haben. Außerdem der SG1 Altendorf/Ruhr, die das Heimspiel anlässlich ihres 10. Jubiläums mit ihrem Maskottchen "Kumpel Handball" besuchten. Zwei Maskottchen brachten doppelten Spaß!

Kommende Woche geht es für den VC Allbau Essen mit dem nächsten Heimspiel weiter. Am Sonntag empfängt der Tabellendritte den Tabellenfünften SV Blau-Weiß Aasee um 16:00 Uhr in der Sporthalle Bergeborbeck, um sich für die Auswärtsniederlage im Dezember zu revanchieren.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner