volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Playoffs starten am Samstag

Bundesligen: Playoffs starten am Samstag

13.03.2017 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 439 Ansichten

Während der Gegner im Viertelfinale der Playoffs um die deutsche Meisterschaft in der 1. Volleyball Bundesliga noch nicht fest steht, bereiten sich die Häfler in der heimischen Arena auf die wichtigste Phase des Bundesligajahres vor. Am kommenden Samstag (18. März, 19:30 Uhr) stehen sie entweder dem TV Rottenburg oder den Netzhoppers SolWo Königspark KW gegenüber. Karten für dieses Spiel gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online beim Ticketpartner Reservix.

Playoffs starten am Samstag - Foto: Günter Kram

Am Samstag beginnen für die Häfler die Playoffs (Foto: Günter Kram)

Seit Beginn der Saison im Oktober hatten Spieler und Trainerteam des VfB Friedrichshafen diesen Luxus nicht mehr. Zwei Wochen hatten die Häfler nun spielfrei und Trainer Vital Heynen gab den Seinen drei Tage Urlaub, um Kopf und Körper ein wenig Entspannung zu geben. Außenangreifer Armin Mustedanovic zum Beispiel machte sich sofort nach dem letzten Spiel der Normalrunde gegen Berlin auf in die Heimat nach Bosnien. "Ich bin so froh, meine Familie einmal ein paar Tage zu sehen", sagte er. "Das ist für uns alle jetzt extrem wichtig."

Nach zwei Titel und der Dreifachbelastung in Liga, Pokal und Champions League ist die Saison aber noch lange nicht vorbei, zumindest wenn es nach Cheftrainer Vital Heynen geht. "Jetzt startet eigentlich eine gänzlich neue Saison", sagt er. "Jetzt gibt es keinen Blick mehr auf die Tabelle, sondern jetzt zählt jedes Spiel." Das erste davon steigt am kommenden Samstag (18. März, 19:30 Uhr) in der heimischen ZF Arena.

Wer Gegner im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft sein wird, wissen die Volleyballer vom Bodensee noch nicht. Am Mittwoch machen der TV Rottenburg und die Netzhoppers SolWo Königspark KW im dritten Spiel der Pre-Playoffserie dies unter sich aus. Gegen beide Gegner haben die Häfler in dieser Saison allerdings ihre weiße Weste behalten. Gegen Rottenburg gelangen dem VfB zwei Siege in der Liga, gegen Königs Wusterhausen setzten sich die Häfler je zwei Mal in der Normalrunde und einmal im DVV-Pokal durch.

Am 25. März geht es dann auswärts im zweiten Spiel zwischen den beiden Konkurrenten um den Einzug ins Halbfinale. Sollte sich keins der beiden Teams bis dahin durchsetzen, kommt es am 29. März um 20 Uhr in Friedrichshafen zum Entscheidungsspiel.

Auf den Dauerrivalen Berlin können die Häfler erst im Finale treffen, der Meister wird voraussichtlich spätestens am 4. Mai 2017 feststehen. "Wir haben als Erster der Hauptrunde den Vorteil, immer das erste und das im Zweifel entscheidende Spiel zu Hause bestreiten zu dürfen", sagt Cheftrainer Vital Heynen und fordert die Fans auf, seinen Spielern die richtige Playoffs-Atmosphäre zu liefern. "Jetzt geht es in jedem Spiel um alles und dazu brauchen wir die Unterstützung von jedem in der Halle."

Karten für das Spiel gegen Rottenburg/Königs Wusterhausen gibt es online beim Ticketpartner Reservix, auf der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen GmbH und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner