volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Auswärtsspiel in Potsdam: VCW will guten Bundesligaauftakt bestätigen

Bundesligen: Auswärtsspiel in Potsdam: VCW will guten Bundesligaauftakt bestätigen

27.10.2016 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 271 Ansichten

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden treten am kommenden Sonntag, dem 30. Oktober 2016, bei Ligakonkurrent SC Potsdam an. Anpfiff dieser Partie der Volleyball Bundesliga in der MBS-Arena ist um 14:30 Uhr. Es ist das zweite Ligaspiel des VCW in der noch jungen Saison 2016/2017.

Auswärtsspiel in Potsdam: VCW will guten Bundesligaauftakt bestätigen - Foto: Detlef Gottwald

Steht dem VCW wieder zur Verfügung: Mittelblockerin Molly McCage (Foto: Detlef Gottwald)

Die Wiesbadenerinnen wollen dabei an den guten Saisonauftakt am vergangenen Samstag gegen die Roten Raben Vilsbiburg anknüpfen. Dieses Match hatte der VCW vor heimischen Publikum mit 3:1 gewonnen. Positiv ist außerdem, dass dem VC Wiesbaden nun wieder alle drei Mittelblockerinnen zur Verfügung stehen. Überraschend feierte die US-Amerikanerin Molly McCage gut vier Wochen nach ihrem Bruch des kleinen Fingers gestern Abend im DVV-Pokal-Achtelfinale gegen den USC Münster ihr VCW-Debüt. Das Spiel verloren die Hessinnen am Ende trotzdem knapp mit 2:3 und schieden somit aus dem Wettbewerb aus.
"Natürlich hat man nach so einer Niederlage auf der langen Heimfahrt mit dem Bus nicht die beste Laune. Die Mannschaft war schon etwas frustriert", erklärt VCW-Chef-Coach Dirk Groß. "Aber wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern daraus lernen und weiter an uns arbeiten", schaut Groß nach vorne. Er erwartet, am Sonntag auf einen guten Kontrahenten zu treffen: "Potsdam hat eine starke Mannschaft, so wie alle Teams in der Bundesliga eine gute Qualität mitbringen. Für uns ist es jedoch wichtiger, dass wir jetzt auf uns schauen und unsere Eigenfehler abstellen. Wir müssen die Phasen, in denen es bei uns nicht so gut läuft, verkürzen und dann unsere Chancen nutzen." Vor allem in der Annahme sieht Groß bei seinem Team noch Optimierungsbedarf.

Der SC Potsdam hat unter der Leitung des neuen Trainers Davide Carli sieben Neuzugänge verzeichnet. Im ersten Ligaspiel gegen den Schweriner SC - dieses verlor Potsdam in eigener Halle mit 0:3 - erwies sich vor allem Diagonalangreiferin Marta Drpa als besonders gefährlich. Die 1,92 Meter große Serbin erzielte gegen Schwerin 17 Punkte für ihr Team.

Das Spiel zwischen dem SC Potsdam und dem VC Wiesbaden beginnt am Sonntag um 14:30 Uhr und wird auf Sportdeutschland.TV als kostenloser Mehr-Kamera-Livestream mit Kommentar übertragen: http://sportdeutschland.tv/vbl/tv-spiel-sc-potsdam-vs-vc-wiesbaden_4
Außerdem bietet der VCW unter www.vc-wiesbaden.de einen eigenen Liveticker an.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner