volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Stimmen zur Auftaktniederlage gegen Friedrichshafen

Bundesligen: Die Stimmen zur Auftaktniederlage gegen Friedrichshafen

23.10.2016 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 409 Ansichten

Hannes Elsäßer: "Friedrichshafen hat heute richtig gut aufgeschlagen. Der VfB hatte jeden Ball von uns vorne oder wir selbst haben einen Fehler gemacht. Wenn eine Mannschaft wie sie jeden Ball vorne am Netz hat, ist es für jedes Team schwierig da dagegen zu halten. Wir sind kaum in die Block-Feld Abwehr gekommen, einfach, weil wir sie nicht weg vom Netz bekommen haben."

Fred Nagel: "Obwohl wir nicht schlecht gespielt haben, bin ich nicht zufrieden. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, das ist schade. Jetzt hoffen wir, dass es in Düren besser wird und dass wir unser Spiel durchziehen können. Dort wird wichtig sein, dass wir das, was wir heute als Team richtiggemacht haben, bestätigen. Wir haben nicht aufgegeben, auch wenn es heute eine schwere Aufgabe war. Wir müssen bei jeder kleinen Gelegenheit zuschlagen, unsere Punkte machen und dann werden wir auch gewinnen."

Tim Grozer: "Es hat heute einfach nicht gepasst. Ich bin nicht zufrieden mit meiner Leistung. In den letzten Tagen habe ich eigentlich gut trainiert, aber es ist einfach ein Unterschied, ob man in einer leeren Halle trainiert oder vor 2200 Zuschauern Volleyball spielt. Nervös war ich nicht, ich habe mich eher gefreut und bin mit einem Lächeln auf dem Feld gestanden. Solche Tage gibt es. Wenn wir unsere Spielfreude behalten, sehe ich optimistisch in die kommenden Begegnungen gegen Düren und Herrsching.

Hans Peter Müller-Angstenberger: "Wir haben heute gegen eine Friedrichshafener Mannschaft gespielt, die ich seit Jahren nicht mehr in so einer Form erlebt habe. Zudem hat dieses Team das perfekte Spiel gemacht. Ohne die Statistiken gesehen zu haben, fallen mir außer ein paar Angriffs- und Aufschlagfehlern keine Makel ein. Dann spricht man im Volleyball von einem perfekten Spiel und das in einer Phase der Saison, wo wir ganz am Anfang stehen. Was uns trösten kann ist, dass wir gegen Friedrichshafen nicht viel weniger Punkte gemacht haben als Berlin am Sonntag. Wir schauen nun nach vorne und freuen uns auf die Aufgaben in den kommenden Wochen."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner