volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Neuer Spieler beim VC Eltmann: Die Oshino Volleys legen nach! Er ist der erste...

Bundesligen: Neuer Spieler beim VC Eltmann: Die Oshino Volleys legen nach! Er ist der erste...

21.07.2016 • Bundesligen • Autor: Rolf Müller 591 Ansichten

Eltmann (rm). Als der nach vielen Jahren nach Eltmann zurückgekehrte Trainer Milan Maric kürzlich mit einem 15köpfigen Spielerkader die Saisonvorbereitung 2016/17 eröffnete, konnte er mit Youngster Timon Schippmann (1,94 m) aus Stuttgart einen neuen Außenangreifer präsentieren.

Der junge Spieler hatte im vergangenen Saison-Jahr eine Deutschland-Rundreise hinter sich.

Timon Schippmann, geb. am 6.09.1995 begann in seiner Heimatstadt bei Allianz Stuttgart mit dem leistungsorientierten Volleyball. Im Talente-Zentrum Friedrichshafen wurde man schnell auf ihn aufmerksam und so spielte er drei Jahre für das dortige Internat. 2014 kam er für ein Jahr zum VC Olympia Berlin, wo man sich auf die Talente der Junioren-Nationalmannschaft konzentriert und konsequent trainiert.

Im Frühjahr 2016 wurde er zum Training beim TVR Rottenburg eingeladen, doch wurde er von der VSG Coburg/Grub gezogen. Als sich entschied, dass die Coburger und deren Nachfolgeverein keine neue Bundesligalizenz erhalten, lag der Wechsel an den Main nahe. Eltmann liegt nur rund 70 km von Coburg entfernt in Unterfranken. Heute bereitet sich Timon bei den Oshino Volleys Eltmann auf die neue Zweitligasaison vor. Grund für uns, ihn nach seinen ersten Eindrücken aus dem Hangar zu fragen.

Timon, welche Eindrücke hast Du nach dem ersten Training bei Milan Maric?
Timon Schippmann: "Gleich beim ersten Mal habe ich das Gefühl gehabt, dass in Eltmann Freundlichkeit und Harmonie in der Mannschaft vorherrschen. Ich muss sagen, dass ich herzlich und sehr gut im Team aufgenommen wurde. Die Vorfreude auf die neue Saison ist groß, und wir werden sehen, was wir als Team für Eltmann, für den Trainer Milan Maric und die Fans, tun können".

Du stammst aus der Großstadt Stuttgart. Wie gefällt es Dir in der kleinsten Volleyball-Bundesligastadt, in Eltmann am Main?
Timon Schippmann: "Für mich wirkt Eltmann sehr gemütlich, eine schöne kleine Stadt mit sehr freundlichen Menschen. Der erste Kontakt mit Manager Rolf Werner war angenehm, es wurde alles klar besprochen. Ich habe den Eindruck, er verspricht nichts, was er nicht halten kann, und man merkt ihm sofort an, dass er mit seinem Herzen immer bei der Mannschaft ist. Der erste Kontakt mit einigen Fans, die natürlich neugierig auf mich sind, war auch beeindruckend.
Interessant und aufbauend waren für mich auch die ersten Kontakte zu Mannschaftskapitän Sebastian Richter, ein wichtiges Detail für mich als jungen Spieler".
Was sind Deine sportlichen Ziele in der Saison
2016/17 bei den Oshino Volleys?
Timon Schippmann: "Natürlich möchte ich mich persönlich weiterentwickeln und zum hohen Niveau, dass die Mannschaft in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga hat, finden. Übrigens scheint die Südstaffel generell mit mehreren Teams stark besetzt zu sei.
Meine persönlichen Stärken sehe ich in der Annahme und Abwehr, und ich möchte dazu beitragen, möglichst wenige Fehler im Spiel zuzulassen, um erkämpfte Angriffspunkte nicht leichtfertig wieder zu vergeben. Schließlich wollen wir alle Zuschauer im Hangar, wie die Georg-Schäfer-Halle genannt wird, in spannenden Spielen zum Jubeln bringen."
Mit welchen persönlichen Hoffnungen und Gefühlen
gehst Du in Eltmann in die Punktspielrunde?
Timon Schippmann: "Der Wille zum Siegen ist bei mir stark ausgeprägt, sonst hätte es mich nicht in Richtung Jugendnationalmannschaft gezogen. Sollte es mit dem Staffelsieg und eventuell dem Aufstieg in die 1. Liga klappen, soweit meine persönliche Meinung, hätte ich im kommenden Jahr, wenn ich auch meine Bankkaufmannslehre in Coburg beende, einen doppelten, krönenden Abschluss.
Fellbach, Hammelburg und Leipzig sind unsere Hauptkonkurrenten; die wollen erst einmal bezwungen werden und das wird sicherlich mehrfach von Details abhängen."

Änderungen im Spielplan / Veröffentlichung des Spielplans
Die Oshino Volleys Eltmann spielen in der zweiten Volleyball-Bundesliga Süd. Soeben sind die bereits veröffentlichten Spiele von der "VBL" erneut freigegeben worden. Dadurch, dass die GreenEnergyVolleys Coburg die Lizenz zurückgezogen haben, wird der TV GA Stuttgart im Ligaverband verbleiben. Der Rückspieltermin der Oshino Volleys Eltmann gegen Stuttgart wurde auf den 4.3.2017 verlegt.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner