volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Netzhoppers holen ersten Saisonsieg

Bundesligen: Netzhoppers holen ersten Saisonsieg

29.11.2015 • Bundesligen • Autor: Matthias Penk 527 Ansichten

Den Netzhoppers KW-Bestensee gelang mit einem glatten 3:0 (27:25, 25:22, 25:23)-Erfolg gegen CV Mitteldeutschland in der heimischen Landkost-Arena ein echter Befreiungsschlag in der Volleyball Bundesliga.

Netzhoppers holen ersten Saisonsieg - Foto: Gerold Rebsch

Foto: Gerold Rebsch

Bestensee/Königs Wusterhausen, 29.11.2015 | Lange hatten die Fans der Netzhoppers warten müssen, umso größer war die Freude und auch die Erleichterung über den ersten Saisonsieg. Mit einem unerwartet glatten 3:0-Erfolg gegen die Chemie Volleys Mitteldeutschland setzte das Team von Trainer Mirko Culic den Aufwärtstrend fort, holte am Samstagabend vor 435 Zuschauern in der Landkost-Arena drei wichtige Punkte und hievte sich damit auf den zehnten Tabellenplatz.

Culic sollte Recht behalten mit seiner Einschätzung, dass die Sätze alle spannend werden würden - nur sieben Punkte trennten beide Teams letztendlich in der Gesamtabrechnung. Mit dem Schwung und der Aufstellung (Rieke, Böhme, Timmermann, Ivanov, Sprung, Heinecke und Ratajczak als Libero) aus der starken Derby-Leistung vom vergangenen Wochenende starteten die Netzhoppers in die Partie, führten zur ersten technischen Auszeit mit 16:15. In einem engen Schlussakt trumpften die Netzhoppers in Block und Abwehr groß auf und holten sich den ersten Durchgang.

Und im zweiten Satz sollte es sogar noch besser laufen, die Netzhoppers dominierten jetzt ihren Gegner mit einem druckvollen Aufschlagspiel und einer einsatzfreudigen Abwehrarbeit und holten einen zwischenzeitlichen neun-Punkte-Vorsprung heraus (16:7). Sie wehrten noch den risikovollen Schlussspurt der Chemie Volleys ab und machten den zweiten Satz- und damit ersten Punktgewinn der Saison perfekt. Dass sie im dritten Satz einen enormen Rückstand von sieben Punkten (3:10) noch drehten und zum umjubelten Spielgewinn ummünzten, zeigte die Qualitäten der Netzhoppers. Vor allem die Einwechslung von Nils Ehlers für den in den zwei Sätzen zuvor starken Matthias Böhme (14 Punkte) machte sich bezahlt - der 2,09 m-Mann brachte neuen Schwung und die Netzhoppers zur Souveränität der Sätze zuvor mit zurück.

Neben der Freude über die drei Punkte gab es weitere gute Nachrichten: In einer Satzpause übernahmen kurzzeitig Verantwortliche des Fanclubs "Netzinos" das Spielfeld und überreichten Geschäftsführer Arvid Kinder einen Spendencheck - mit 3.500 Euro verantwortet der Netzhoppers-Fanclub nicht nur die großartige Stimmung in der Landkost-Arena, sondern steuert in dieser Saison auch einen erstaunlichen finanziellen Beitrag zum Etat des Bundesligisten bei.

"Die Netzinos beweisen schon bei allen Heimspielen, dass sie ein unheimlich wichtiger Bestandteil der Netzhoppers-Familie sind. Dass sie darüber hinaus auch noch in den Kreis unserer Sponsoren und Unterstützer aufsteigen, dürfte wohl einmalig sein in Deutschland", freute sich Netzhoppers-Geschäftsführer Arvid Kinder. Und die Fans haben die nächste Fahrt schon fest eingeplant: Am kommenden Sonnabend (20 Uhr, Gellersenhalle Reppenstedt) spielen die Netzhoppers beim Tabellensiebenten SVG Lüneburg.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner