volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Trainersuche beendet: Andreas Renneberg wird neuer Chefcoach bei den VolleyStars

Bundesligen: Trainersuche beendet: Andreas Renneberg wird neuer Chefcoach bei den VolleyStars

29.05.2015 • Bundesligen • Autor: Tim Berks 1046 Ansichten

Die VolleyStars Thüringen sind auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Mit Andreas Renneberg setzt der Thüringer Erstligist seine 2010 begonnene Tradition fort und wird erneut einen jungen deutschen Trainer an der Seitenlinie stehen haben.

Trainersuche beendet: Andreas Renneberg wird neuer Chefcoach bei den VolleyStars - Foto: VolleyStars Thüringen

Andreas Renneberg (Foto: VolleyStars Thüringen)

"Wir freuen uns, mit Andreas einen jungen, aber trotzdem schon erfahrenen Mann für unsere Mannschaft gefunden zu haben und sind der Überzeugung, dass er sich schnell ins VolleyStars-Konstrukt einfügen wird", schätzt Geschäftsführer Sebastian Leipold die Neuverpflichtung ein.

Der 31-jährige Renneberg ist in Halle/Saale geboren und verfügt national sowie international über einen reichen Volleyballerfahrungsschatz. Von 2009 bis 2012 arbeitete der studierte Sportmanager als Co-Trainer in Schwerin, wo er 2011 deutscher Meister wurde und im Folgejahr an der Seite von Tuin Buijs das Double aus deutscher Meisterschaft und DVV-Pokalsieg gewinnen konnte, bevor er zwei weitere Jahre als Hauptverantwortlicher den Bundesstützpunkt Schwerin leitete und die Nachwuchstalente für den Rekordmeister aus Mecklenburg-Vorpommern ausbildete. Auch die deutsche Nationalmannschaft profitierte vom Wissen und Können Rennebergs.
In der vergangenen Saison machte Andreas Renneberg im Ausland Station. Als Co-Trainer, erneut unter dem Holländer Buijs, errang Renneberg in der Azerbaijan Super League mit Lokomotiv Baku den Vizemeistertitel.

Andreas Renneberg freut sich schon auf die neue Aufgabe in Deutschland und will mit den Thüringerinnen erfolgreich sein: "Natürlich freue ich mich in Suhl Cheftrainer zu werden und auf die Aufgabe, mit den VolleyStars etwas zu bewegen. In Schwerin war ich auch in der 2. Bundesliga Chefcoach, ganz so neu ist mir diese Position also nicht, dennoch ist die Herausforderung bei einem Erstligisten natürlich eine andere. Die VolleyStars in Suhl haben ein unglaublich enthusiastisches Publikum, wir wollen in der neuen Spielzeit gute Spiele und gute Unterhaltung bieten und den traditionellen Volleyballstandort Suhl ein Stück vorwärts bringen."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner