volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Medaillentraum geplatzt - Knappe Niederlage gegen USA

volleyballer.de

Olympia: Medaillentraum geplatzt - Knappe Niederlage gegen USA

03.08.2021 • Olympia Autor: DVV 3135 Ansichten

Mit einem starken 5. Platz haben Margareta Kozuch /Laura Ludwig die Olympischen Spiele in Tokio beendet. Im Viertelfinale unterlagen sie gegen die US-Amerikanerinnen und Vize-Weltmeisterinnen April Ross/Alexandra "Alix" Klineman knapp mit 0:2 (19-21, 19-21). Nächster Stopp im Turnierplan ist die Europameisterschaft in Wien (11.-15. August), bevor es zum "King of the Court" Heimspiel nach Hamburg (19.-22. August) geht.

Zweimal hatte es das direkte Duell beider Teams bisher gegeben, zweimal setzten sich April/Alix ohne Satzverlust durch. Das sollte sich auch diesmal, trotz zwei enger Sätze, nicht ändern. Der Grund dafür trug hauptsächlich einen Namen: April Ross.

Die 39-jährige, der in ihrer olympischen Medaillensammlung nur noch die Goldmedaille fehlt, wurde fast über das gesamte Spiel hinweg von Kozuch/Ludwig im Aufschlag anvisiert und brachte ihr Team durch Probleme in der Annahme immer wieder in schwierige Situationen, fand gleichzeitig aber auch Lösungen. Doch der Reihe nach.

Enger Schlagabtausch

Satz eins verlief nach einem 2-5 Start aus deutscher Sicht ausgeglichen. Ludwig egalisierte den Rückstand nach starker Rettungstat, als sie direkt aus ihrer Abwehr heraus das 6-6 erzielte. Es sollte nicht ihr letzter Abwehrpunkt. Beim Stand von 10-8 spielte sie ihren berühmten "Laura-Laser" zum 11-8. Die Freude über den Vorsprung währte allerdings nur kurz. Gleich zweimal in Folge packte kurze Zeit später Klineman im Block zu und stellte so den Ausgleich (12-12) wieder her.

Bis zum Stand von 19-19 konnte sich kein Duo entscheidend absetzen. Ein Fehlaufschlag von Kozuch, bei dem in der anschließenden Challenge zu sehen war, dass nur wenige Zentimeter zur Linie fehlten, brachte dem US-Team den ersten Satzball. Es war Ross, die den anschließenden Angriff des DVV-Duos abwehrte und im Angriff zur Satzführung (19-21) vollendete.

Immer wieder April Ross

Im zweiten Durchgang stellte Ross eindrucksvoll unter Beweis, warum sie in Tokio ihr erstes Gold gewinnen will. Trotz einer wackeligen Annahme und streckenweise großer Zuspiel-Probleme bei Klineman, fand Ross immer wieder eine Lösung im eigenen Side-Out. Zusätzlich steuerte sie gleich drei Asse hinzu. Den entscheidenden Bruch gab es beim Stand von 16-17 aus DVV-Sicht. Kozuch/Ludwig verpassten ihren Punkt aus dem eigenen Side-Out (16-18) und liefen fortan einem entscheidenden Break hinterher.

Zwar erhöhte man noch einmal den Druck im Aufschlag, doch Ross punktete aus nahezu jeder Situation, unabhängig von Annahme oder Zuspiel (18-19). Wieder war es ein Fehlaufschlag, der April/Alix vom Halbfinale träumen ließ (18-20). Nachdem das DVV-Duo noch auf 19-20 verkürzen konnte, nutzte, wie konnte es anders sein, Ross ihre erste Chance aus dem Side-Out zum Matchgewinn und beendete die Medaillenhoffnungen von Kozuch/Ludwig.

Diese schauen nach einer Saison, in der sie nie über das Achtelfinale hinauskamen, auf erfolgreiche Tage in Tokio zurück. Der 5. Platz ist ihr international bestes Ergebnis seit dem World Tour Final im September 2019. Ludwig landete bei ihren vierten Olympischen Spielen zum zweiten Mal auf dem 5. Platz (1x Gold, 1x 9. Platz). Kozuch konnte nach ihrem Wechsel 2017 in den Sand ihren langgehegten Olympia-Traum erfüllen und erreichte auf Anhieb eine Platzierung unter den besten Acht der Welt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Olympia"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner