volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Volleyball Champions League

Champions League: Die Volleyball Champions League

24.03.2020 • Champions League Autor: G. 624 Ansichten

Die Volleyball Champions League wird von den Vereinsmannschaften des Volleyballs als der höchste Europapokalwettbewerb angesehen. Als Hauptsponsor dieser Veranstaltung gilt die Firma Indesit. Doch erst 1995/1996 wurde die Bezeichnung Champions League eingeführt. Im Zeitraum von 1960 bis 1995 wurde sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen die Veranstaltung unter dem Namen ?Europapokal der Landesmeister? ausgetragen.

Die Volleyball Champions League - Foto: G.

Foto: G.

Als eine der erfolgreichsten Mannschaften unter den Männer gilt der VK ZSKA Mokau, der bereits 13 Siege verbuchen konnte. Für die Damen wurde der Volleyball Wettbewerb 1960 eingeführt. Mit 11 Titeln ist das Team von VK Dynamo Moskau derzeit das Beste der gesamten Liga.

Wie ist dieser Wettbewerb aufgebaut und wer kann daran teilnehmen? Es sind die Meister und die Mannschaften, die sich in der nationalen Liga auf den oberen Rängen platziert haben. Aus der Rangliste der CEV (Confédération Européenne de Volleyball) ergibt sich die genaue Anzahl der Startplätze in allen einzelnen Bewerben. Aktuell belegen die deutschen Herren den 7. Platz. Aus diesem Grund können die Meister und Vizemeister der vorangegangenen Bundesliga Saison an der Volleyball Champions League teilnehmen. Alle 28 Teilnehmer des Männerwettbewerbs werden in 7 Gruppen und 4 Teams gelost und bestreiten jeweils 3 Heim- und Auswärtsspiele. Das Play-off erreichen die Erstplatzierten jeder Gruppe und die 5 besten Zweitplatzierten.

Die Teilnahme an der Champions League


Aufgrund der Tatsache, dass der Ausrichter des Final Four (der von der CEV für diesen Bewerb bestimmt wurde) sich direkt für die Endrunde qualifiziert hat, findet ein Nachrücken des nächstbesten Gruppenzweiten statt. Alle übrigen Zweitplatzierten und die 3 besten Gruppendritten bestreiten in der sogenannten Challenge Round des CEV-Pokals die nächsten Spiele. Alle übrigen Teams sind aus dem Bewerb ausgeschlossen. Bei den Frauen werden 24 Teilnehmer auf 6 Gruppen mit jeweils 4 Teams gelost. Hier treffen sie ebenso in 3 Heim- und Auswärtsspielen aufeinander. Die besten Teams jeder Gruppe können sich für die erste Runde der Play-offs qualifizieren. Gehört der Ausrichter der Final Four dazu, kann der nächstbeste Gruppendritte nachrücken. Alle verbliebenen 4 besten Gruppendritten spielen ebenso in der Challenge Round des CEV-Pokals weiter.

Alle restlichen Teams scheiden genauso wie bei den Herren aus dem Bewerb aus. In der ersten Play-off- Runde werden die Spiele der 12 Teams ausgelost. Hier tritt das K.-o.-System mit Hin- und Rückspielen in Kraft. Findet man bei den Spielen unterschiedliche Sieger, wird in den meisten Fällen das Golden Set angewendet. Alle Sieger ermitteln in der darauffolgenden Play-off-Runde die 3 Mannschaften, welche sich zuzüglich dem festgesetzten Gastgeber für das wichtige Final Four qualifiziert haben. Das Spiel der Top 4 Mannschaften findet innerhalb eines Wochenendes statt. Das Halbfinale wird am ersten Tag ausgetragen, das Spiel um den dritten Platz und das Finale werden am nächsten Tag bestritten. Das Männerfinale und das Frauenfinale der aktuellen Volleyball Champions League wird 2020 in Berlin ausgetragen.

Die Qualifikation für die Champions League


Am 16. Mai diesen Jahres wird es deshalb wieder Rund gehen, wenn in der Max-Schmeling-Halle vor 9000 Zuschauern das Spiel der Spiele ausgetragen wird. Das Gesamtpreisgeld von 1.2 Millionen Euro kann sich ebenso sehen lassen. Ausgetragen wird es, wie immer, vom Europäischen Volleyball-Verband CEV. Sein Präsident Aleksandar Boricic freut sich laut eigenen Angaben schon sehr auf ?eine weitere fantastische Volleyball-Party in Berlin?. Denn bereits am 18. Mai 2019 wurden die Champions-League Sieger in Berlin ermittelt. Damals erspielten sich die Teams von IG Novara bei den Damen und Cucine Lube Civitanova bei den Herren den Titel. Den letzten CEV Cup holten sich im Jahr 2016 für die Deutschen die BR Volleys. Es liegt also schon ein paar Jahre her, dass man auf europäischer Ebene gewinnen konnte. Aktuell sind noch 4 Teams in Pot 1 und Pot 2 im Bewerb. Dazu gehören Teams aus Belgien, Italien, Russland und Polen.


 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner