volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kann die neue Saison wirklich all das versprechen?

Bundesligen: Kann die neue Saison wirklich all das versprechen?

14.11.2019 • Bundesligen • Autor: P.L. 412 Ansichten

Tickets für das DVV Pokalfinale am 16.02.2020

Am 16. Februar 2020 messen sich die besten Volleyballteams Deutschlands im großen DVV-Pokalfinale in Mannheim. Seit 2016 ist die SAP Arena in Mannheim der Austragungsort des Volleyball-Spektakels und bietet den rund 10.000 Zuschauern nicht nur hochklassigen Sport mit spannenden Finalspielen, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm.

Tickets bei Ticketmaster ab 12 Euro

Die aktuelle Volleyball Saison ist zwar erst wenige Wochen alt, aber schon jetzt sind sich Trainer und Fans relativ eins über eine Sache: Die Saison 2019/20 hat das Potential, zu einer der besten Saisons in der deutschen Volleyball Geschichte zu werden. Verständlich, dass mancher ob dieser großen Töne ein wenig zur Vorsicht neigt, denn wer erinnert sich nicht noch mit Grausen an die enttäuschende EM diesen Sommer? Was also ist der Grund, warum genau dieses Jahr alles anders sein soll? Eine Bestandsaufnahme.

Kann die neue Saison wirklich all das versprechen? - Foto: Pixabay

Foto: Pixabay

Mehr vom allem


Vorweg gesagt: es scheint, als könne es diese Saison endlich mal so was wie dauerhafte Spannung in der Liga geben. War es in den letzten Jahren meist immer meist ein bestimmtes Team im Finale – Dauermeister Friedrichshafen – so kann es diese Saison durchaus sein, dass diese Dominanz durchbrochen wird. Immerhin haben zwei bis drei weitere Vereine angekündigt, den großen Schritt zu wagen um endlich den heimischen Thron zu besteigen. Neben Berlin und Frankfurt darf man auch Lüneburg durchaus Außenseiterchancen zugestehen, auch wenn diese eher klein sind. Fakt aber ist, dass es nicht immer nur die Männer vom VfB sein müssen, denen man am Ende der Spielzeit gratulieren kann. Viele Vereine haben für dieses Jahr aufgerüstet, sowohl sportlich als auch finanziell. Ermöglicht hat das die jüngst geendete EM für Männer und Frauen. Zwar hat sich Serbien beide Titel gesichert, aber auch wenn Deutschland nicht wirklich glücklich über das Abschneiden sein kann, so darf man getrost die heimische Liga zu den besseren der Welt zählen. Da hier Gehälter immer pünktlich bezahlt werden und man auf modernste und beste Trainingsmethoden setzen kann, haben immer mehr ausländische Spieler ein reges Interesse daran, hier unter Vertrag zu kommen. Zurecht redet der Präsident der Liga, Evers, davon, dass es dieses Jahr mehr Teams denn je gibt, die für einen Platz unter den besten Vier in Erwägung kommen könnten.

Vermarktung sieht endlich mehr Potential


Wie aber kommt es, dass die deutsche Volleyball Liga recht schnell aus einer Nische zu einer der weltbesten Ligen geworden ist? Nun, das lässt sich relativ schnell und leicht beantworten. Denn da man die Spiele immer leichter und öfter im Fernsehen oder im Internet ansehen kann, haben Sponsoren erkannt, welches ungemeine Potential hinter den Vereinen steckt, zumal dieses noch immer nicht ausgelastet ist. Daher kann man mit schon geringen Summen oft landesweite Abdeckung erhalten. Das sorgt dafür, dass der Sport nachhaltiger finanziert und gefördert wird. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass immer mehr Wettanbieter ein Auge auf Volleyball werfen. Auf https://www.wettfieber.de/ etwa kann man nun schon beide Bundesligen einsehen. Daher wird die Fan Basis stets größer und präsentiert sich einem immer besseren informierten Publikum. Am Ende des Tages bringt es also beiden Seiten was: mehr Fans sehen bessere Spieler in packenden Duellen um die Spitze.

Hallensportarten auf dem Vormarsch



Im Allgemeinen lässt sich ein Trend erkennen bei Sportarten, die wetterunabhängig sind. Denn anders als Fussball, bei denen schlechtes Wetter besonders bei Stadien ohne Dach für Unruhe sorgen können, haben Volleyballer den Vorteil, das ganze Jahr trainieren und spielen zu können. Zumal immer mehr dieser Hallen umgebaut werden, um der wachsenden Zuschauerzahl gerecht zu werden. Und die Kosten für Fans sind immer noch geringer als für die großen Sportarten wie eben Fussball oder Basketball, sodass man sich am Wochenende auch mal mit der ganzen Familie ein Spiel leisten kann. Da der Volleyball Bund viel Interesse daran hat, den Sport nachhaltig zu fördern und ihn für mehr Menschen attraktiv zu machen, werden dementsprechend auch viele Fördergelder in die Hand genommen.

So oder so lässt sich also darauf schließen, dass die Saison dieses Jahr vielleicht wirklich zur Besten aller Zeiten wird. Hoffen tun wir es.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

Seriöse Online Casinos Liste von Casino HEX Deutschland

Echtgeld Spielautomaten Online CasinoHEX.at


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner