volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Niederlage für das Volleyball-Team Hamburg in Berlin

2. Bundesligen: Niederlage für das Volleyball-Team Hamburg in Berlin

16.09.2019 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 429 Ansichten

Tickets für das DVV Pokalfinale am 16.02.2020

Am 16. Februar 2020 messen sich die besten Volleyballteams Deutschlands im großen DVV-Pokalfinale in Mannheim. Seit 2016 ist die SAP Arena in Mannheim der Austragungsort des Volleyball-Spektakels und bietet den rund 10.000 Zuschauern nicht nur hochklassigen Sport mit spannenden Finalspielen, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm.

Tickets bei Ticketmaster ab 12 Euro

Das Volleyball-Team Hamburg hat das erste Spiel der Saison beim Berliner Volleyballverein Vorwärts mit 0-3 (18-25, 15-25, 19-25) verloren. Auch wenn am Ende keine Punkte für das junge Hamburger Team heraussprangen, war VTH-Trainer Gerd Grün mit der engagierten und kämpferischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Niederlage für das Volleyball-Team Hamburg in Berlin - Foto: Lilly Faroß

Als beste Spielerinnen ihrer Teams wurden Astrid Munkwitz (BVV) und Hanne Binkau (VTH) ausgezeichnet (Foto: Lilly Faroß)

Die Hamburgerinnen starteten beim Berliner VV gut in die Partie und konnten den ersten Satz bis zur Sechszehnpunktemarke mit nur zwei Punkten Rückstand offen gestalten. Im Anschluss verloren die VTH-Damen jedoch den Faden und mussten sich letztlich deutlich mit 18-25 geschlagen geben.
Auch im zweiten Satz waren es die Gastgeberinnen, die das Spiel bestimmten. Die Hamburgerinnen konnten nur phasenweise mithalten. Folgerichtig ging auch der zweite Durchgang mit 25-15 an den Berliner VV.

NoviBet sportwetten wurde von vielen Online-Glücksspielportalen positiv bewertet, darunter Ask Gamblers, Casinopedia und Casinomeister

Den dritten Durchgang konnte das Volleyball-Team Hamburg wieder deutlich ausgeglichener gestalten und lag bis zum 17-19 nur knapp im Rückstand. Doch auch in dieser Phase konnten die Gastgeberinnen ihre Erfahrung ausspielen und den Satz mit 25-19 für sich entscheiden.
Trotz der Niederlage war Trainer Gerd Grün mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben gut gespielt. Das Team hat gekämpft und alles abgerufen. Es fehlte in den entscheidenden Phasen allerdings die Durchschlagskraft im Angriff. In den nächsten Spielen legen die Spielerinnen ihre Nervosität ab, dadurch wird die Spielleistung kontanter werden. Die Nervosität ist verständlich. Debütierten heute doch 12 Spielerinnen in der Dritten Liga.“

Als beste Hamburger Spielerin wurde vom Berliner Trainer Jörg Papenheim Hanne Binkau ausgezeichnet.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

Seriöse Online Casinos Liste von Casino HEX Deutschland

Echtgeld Spielautomaten Online CasinoHEX.at


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner