sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball als Ausgleichssport: ein Gewinn auf ganzer Linie

Breitensport: Volleyball als Ausgleichssport: ein Gewinn auf ganzer Linie

09.11.2018 • Breitensport • Autor: T 506 Ansichten

Volleyball ist eine Sportart, die einige interessante Vorteile mit sich bringt und sich deshalb hervorragend als Ausgleichssport eignet. Der flotte Ballsport fördert nicht nur Schnelligkeit und Konzentration, sondern auch den Aufbau verschiedener Muskelgruppen. Noch dazu bereitet er richtig viel Spaß, vorausgesetzt, es findet sich ein harmonisches Team.

Volleyball als Ausgleichssport: ein Gewinn auf ganzer Linie - Foto: Pixabay

Foto: Pixabay

Nicht ohne Grund besitzt Volleyball dieses strahlende Image von Sonne, Strand, Meer und jugendlicher Fitness: Das liegt natürlich zum großen Teil an der allseits bekannten Beach-Variante, aber nebenher auch daran, dass die Spieler sich stets in Bewegung befinden und Trägheit und Langweile deshalb nicht einmal für Sekunden Platz haben. Der Sport ist relativ anspruchsvoll, wartet mit zahlreichen technischen Raffinessen auf und belohnt Leute, die bereit sind, aus Erfahrung zu lernen. Trotzdem sind die Regeln leicht zu erfassen und bieten jedem Anfänger die Möglichkeit zum Quereinstieg – und zur konsequenten persönlichen Weiterentwicklung.

Kopfarbeit ist im Volleyball mindestens ebenso gefragt wie der Einsatz von Armen und Beinen: Es gilt, innerhalb von Sekunden Laufwege auszutüfteln, Angriffsstrategien zu entwickeln und diese koordiniert umzusetzen. Eine lohnenswerte Möglichkeit für Bildschirmarbeiter und Sesselhocker, rundum aktiv zu werden und dabei den eigenen Fokus wieder ganz neu zu setzen. Auch viele Promis haben diesen Ausgleichssport für sich entdeckt, um sich auszupowern und ein Stück weit auch zu erden.

Diese Promis haben den Volleyball für sich entdeckt


Bachelor-Siegerin Liz Kaeber spielte 2016 an der Seite von Model Sarah Nowak, heute Harrison, in der Warnemünder Sport & Beach Arena. Gemeinsam mit ihrem Mädels-Team fegten sie die männliche Konkurrenz in einem beeindruckenden 3:1-Match vom Platz. Auf der anderen Seite des Netzes rackerten sich Promis wie die Fitness-Ikone Alon Gabbay und der YouTuber MefYou erfolglos ab. Sarah Nowak zeigte als Neuling in dieser Sportart eine derartige Begeisterung, dass sie anschließend dem Volleyball garantiert nicht den Rücken kehrte.

Auch der vielleicht nicht ganz so bekannte deutsche Schauspieler Raphaèl Nybl gibt diese spannende Sportart als eines seiner bevorzugten Hobbys an, während die Stars der ARD-Fernsehserie „Rote Rose“ sogar Volleyballunterricht beim SVG Lüneburg nahmen, um beim Beachvolleyball-Starcup so richtig aufzutrumpfen. Vanessa Selbst, Liv Boeree und Maria Ho befinden sich auf einem noch intensiveren Trip: Die drei attraktiven Pokerspielerinnen haben sich eine wirkliche Traum-Villa angemietet, die unter anderem einen eigenen Volleyball-Platz besitzt. Der schnelle Sport ist der perfekte Ausgleich für die athletischen Frauen, er hilft ihnen dabei, den Druck abzubauen, der sich während eines stressigen Turniers aufbaut. Außerdem nutzen die Freundinnen sicher auch die Möglichkeit, gemeinsam zu relaxen und einfach nur „just for fun“ ein paar Runden zu spielen.

Volleyball als Beziehungsförderer und Strategiesport


An dieser Stelle sind wir wieder am Anfang angelangt: beim harmonischen Team. Volleyball ist ein wahrer Beziehungsförderer, denn hier gilt es, sich aufeinander einzuspielen, verlässlich und stets zur Stelle zu sein. Und natürlich auch zu akzeptieren, wenn der Mitspieler mal am Zug ist, weil er sich gerade in der günstigeren Position befindet. Eine ideale Gelegenheit für Menschen, die im Job allzu oft Einzelkämpfer sein müssen, endlich wieder Teil eines Ganzen zu werden. Im Grunde ist es dann schon fast egal, ob das Spiel nun zum Sieg oder zu einer Niederlage führt, der Sinn ist schon allein dadurch erfüllt, dass die Mannschaft sich eins gemacht hat. Und hier haben wir auch schon eine hervorragende Basis dafür, sich hinterher gemütlich zusammenzusetzen, den Spielverlauf zu diskutieren, Strategien für die Zukunft zu schmieden und natürlich ganz persönliche Bande zu knüpfen.

Verbesserte Fitness wirkt sich positiv auf Arbeit und Freizeit aus


Auch eine wachsende körperliche Fitness winkt als Belohnung für alle, die sich Volleyball als Ausgleichssport auswählen. Und zwar alles andere als einseitig, sondern auf die vielbeschworene ganzheitliche Art! Diese Sportart beansprucht sowohl die Beine als auch Arme und Schultern. Auch der Rumpf dreht und wendet sich in sämtliche Richtungen, er gewinnt dadurch zunehmend an Beweglichkeit. Schnelle Sprints bringen den Kreislauf in Wallung und die Motorik auf Trab. Der Körper pendelt stets zwischen rasanter Bewegung und gespanntem Verharren, immer bereit, wieder loszusprinten.

Das hält den Sportler maximal flexibel und eröffnet sicher auch im Kopf immer wieder neue Horizonte. Insgesamt wirkt sich eine regelmäßige sportliche Betätigung in der Regel positiv auf das Arbeitsleben aus: Der Mensch wird ganz von selbst belastbarer und das Gehirn aktiver. Der Schlafbedarf nimmt mit der Zeit ab, so verlängert sich der Feierabend automatisch und damit auch die Möglichkeit, seine Freizeit bestmöglich auszukosten. Ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Verbesserungen, die sich mit der Zeit ergeben und dem Leben wieder neue Würze verleihen.

Nichts einfacher als das: Volleyball-Felder im Verein und am Strand


Ein Volleyball-Match findet natürlich nicht im heimischen Wohnzimmer statt, sondern auf einem eigens dafür hergerichteten Platz. Die meisten Sportvereine haben sich längst entsprechend eingerichtet, in ihren Turnhallen gibt es normalerweise mindestens ein Volleyballfeld. Für eine geringe Jahresgebühr darf jeder Interessierte den Platz nach festem Stundenplan nutzen, der Zugang gestaltet sich also recht leicht. Außerdem existiert inzwischen an beinahe jedem Badesee eine Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden Beach-Volleyball zu spielen. Und auch beim jährlichen Strandurlaub gibt es kaum etwas Schöneres, als gemeinsam im Sand zu wühlen, immer dem Ball auf der Spur.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Breitensport"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner