volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Volleyball Startseite

World Tour: Neue Majors Series geplant mit Station in München

Zum vorläufigen Kalender für die FIVB World Tour gehören nun auch Stationen in Japan und Kroatien. Als Ersatz für das Turnier in Berlin wird wohl erstmals im September ein Event in München ausgetragen. Beach Volleyball erfreut sich auch in den deutschen Städten immer größerer Beleibtheit. Verantwortlich hierfür sind unter anderem auch die jüngsten Erfolge der deutschen Spielerinnen und Spieler. Neben einer tollen Stimmung begeistern die Spiele mit ihrer Schnelligkeit und den teilweise spektakulären Aktionen. Mittlerweile ist es sogar möglich, auf Spiele der World Tour zu wetten. Gleich mehrere Buchmacher haben Beach Volleyball in ihr Portfolio aufgenommen. Um den Wettanbieter mit den besten Quoten zu finden empfiehlt sich ein genauer Sportwetten Vergleich.

Vorläufiger Plan und erste Verschiebungen

Im April soll die neue Saison der FIVB World Tour starten. So ist es zumindest im vorläufigen Turnierkalender 2015 vorgesehen, welcher vor kurzem durch den Weltverband veröffentlicht wurde. Insgesamt sind 17 Turniere mit einer Gewinnausschüttung in Höhe von 9,3 Millionen Euro vorgesehen. Hierzu gehören 6 Grand Slams, sechs Open, ein Finalturnier sowie eine neue Major Serie.

Kaum war der Turnierplan bekannt gab es auch schon die ersten Änderungen. So war geplant, das Grand Slam Turnier in Brasilien bereits im März auszutragen. Nun findet das Turnier später zwischen dem 15. - 20. September 2015 statt. Damit folgt der Brasilien GS unmittelbar auf die in Timmendorf stattfindenden Deutschen Meisterschaften, welche 10. bis 13. September ausgetragen werden. Für die Deutschen Athleten bedeutet dies nur einen Tag Pause plus Anreise und Zeitverschiebung. Es ist deshalb zu befürchten, dass nicht alle in Timmendorf antretenden Spieler auch in Brasilien dabei sein können. Unglücklich, da die nationalen Meisterschaften ebenfalls erst vor Kurzem vom ursprünglichen Termin Ende August auf den September verschoben wurde.

Die internationalen Turniere sind wichtig, da hier Punkte für die Olympia-Qualifikation gesammelt werden. Eine frühere Austragung der deutschen Meisterschaften ist schwierig, da vorher bereits die WM (26.6. - 5.7.) und EM (28.7. - 2.8.) terminiert wurden.

München als Ersatz für Berlin in der Majors Serie?

Beigelegt werden konnte dagegen wohl der Streit mit Hannes Jagerhofer. Der Österreicher veranstalt bereits seit Jahren den erfolgreichen Grand Slam in Klagenfurt und wollte mit seinen mächtigen Sponsoren Red Bull und Swatch einzelne Turniere der World Tour organisieren. Aufgrund von Streitigkeiten mit der FIVB wurde sogar über eine eigene Tour nachgedacht. Diese sollten mit interessanten Venues und höheren Preisgeldern für Attraktivität bei den Sportlern sorgen. Allerdings hätte es bei diesen Turnieren keine Punkte für die Olympia-Qualifikation gegeben.

Nun ist Jagerhofer offensichtlich doch bereit, sich an der World Tour zu beteiligen. Hierfür wurde ein neues Segment mit der Bezeichnung Major Serie in den Turnierplan aufgenommen. Die Turniere schütten wie die GS ein Preisgeld von 800.000 Euro aus. Insgesamt gibt es vier Stopps in Porec (Kroatien), Stavanger (Norwegen), Gstaad (Schweiz) sowie einer in Deutschland. Das deutsche Turnier ist für den 1. bis zum 6. September terminiert und trägt aktuell noch die Bezeichnung „Germany“. Es gilt jedoch als relativ sicher, dass der Event in München ausgetragen wird.

volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Der volleyballer.de Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Newsletter, verpasse kein News!

Newsletter abonnieren

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner