volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln im Weihnachtsderby in Leverkusen gefordert

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln im Weihnachtsderby in Leverkusen gefordert

07.12.2017 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 180 Ansichten

Mehr Derby geht nicht: Am kommenden Samstag tritt der letztjährige Meister und aktuelle Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord DSHS SnowTrex Köln beim Vizemeister und derzeitigen Tabellendritten Bayer Leverkusen an. Um 15 Uhr ist der Anpfiff der Partie, in der es nicht nur um den Sieg, sondern auch um die Tabellenführung geht.

DSHS SnowTrex Köln im Weihnachtsderby in Leverkusen gefordert - Foto: Martin Miseré

Spielte am vergangenen Samstag gegen Essen in allen drei Sätzen: Außen-Annahmespielerin Karo Reich vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Der Vorjahres-Vizemeister Leverkusen findet derzeit immer besser in die Saison. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und Niederlagen gegen Oythe (0:3) und Emlichheim (2:3) kommt die Werksmannschaft immer besser in Tritt und ging zuletzt fünf Male in Folge als Sieger vom Spielfeld. Dabei scheint es in den letzten Wochen einen Wechsel in der Schaltzentrale der Leverkusenerinnen gegeben zu haben. Anstelle der langjährigen Zuspielerin Sarah Funk erhielt Neuzugang Malin Schäfer in den letzten Partien das Vertrauen des Trainers. Während die Kölnerinnen in der letzten Saison alle drei Spiele (2x Liga und 1x Pokal) für sich entscheiden konnten, behielten zu Beginn dieser Saison im WVV-Pokalfinale die Leverkusenerinnen in einem knappen Match die Oberhand.

DSHS SnowTrex Köln im Weihnachtsderby in Leverkusen gefordert (Foto: Martin Miseré)
Spielte am vergangenen Samstag gegen Essen in allen drei Sätzen: Außen-Annahmespielerin Karo Reich vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Die Kölnerinnen haben ihr letztes Spiel gegen Essen klar mit 3:0 für sich entscheiden können. Dabei rotierte Kölns Trainer Jimmy Czimek durch und gewährte zahlreichen Spielerinnen Spielanteile. Mit Leverkusen erwartet die Kölnerinnen nun ein ganz anderes Kaliber. „Die Spiele gegen Bayer haben immer ein hohes Niveau – da werden wir von Beginn an richtig gefordert“, schätzt der Kölner Trainer die Partie im Vorfeld erwartungsgemäß schwer ein. „Auswärts ist es für uns natürlich noch ein bisschen schwerer, aber in der letzten Saison konnten wir dort auch bestehen“, erinnert sich der Kölner Coach gerne zurück. „Nun werden die Karten neu gemischt. Ich denke, dass sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen werden und wie in der Vergangenheit so häufig das Team mit der besseren Tagesform am Ende den Platz als Sieger verlassen wird“, so Jimmy Czimek weiter.Ganz egal wie das Spiel ausgeht – feiern werden die Kölnerinnen im Anschluss auf jeden Fall, hat doch Teammanager Thomas Bartel abends im schicken Ambiente zur legendären Weihnachtsfeier eingeladen. Und ob Köln nach dem Spiel auf dem ersten oder zweiten Platz steht – feierwürdig ist auf jeden Fall beides.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner