volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln im letzten Akt des Heimspielmarathons gegen Gladbeck

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln im letzten Akt des Heimspielmarathons gegen Gladbeck

16.11.2017 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 272 Ansichten

Am kommenden Sonntag bestreiten die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln ihr nächstes Heimspiel – mittlerweile das Fünfte hintereinander. Um 16 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek die Gladbecker Giants in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln.

DSHS SnowTrex Köln im letzten Akt des Heimspielmarathons gegen Gladbeck - Foto: Martin Miseré

Wagte nach dem Sieg gegen Schwerin an der Seitenlinie ein Tänzchen: Das Trainerteam und Teammanager Thomas Bartel vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Die Gladbeckerinnen sind in dieser Saison noch nicht so richtig in Fahrt gekommen. Von den bisherigen sechs Spielen konnten lediglich zwei gewonnen werden. Zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge – gegen Oythe, Borken, Hamburg und Berlin setzte es klare Niederlagen, so dass die Giants mittlerweile auf einem Abstiegsplatz stehen. Am letzten Wochenende hatte die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet jedoch spielfrei und somit zwei Wochen Zeit, sich auf die Kölnerinnen vorzubereiten, um den Negativtrend zu stoppen.

Bei Köln hingegen lief es auch im Heimspiel Nummer vier. Gegen den Schweriner Nachwuchs ließ die Mannschaft um Kapitänin Pia Weiand nichts anbrennen und setzte sich klar mit 3:0 durch. Egal in welcher Formation Kölns Coach sein Team aufs Spielfeld schickte, lösten die Spielerinnen ihre Aufgabe souverän. Gegen Gladbeck haben die Kölnerinnen in dieser Saison schon einmal auf dem Feld gestanden. Im WVV-Pokal-Viertelfinale konnten die DSHS-Girls auswärts einen klaren 3:0-Erfolg einfahren, den Kölns Trainer Jimmy Czimek aber nicht überbewerten will: „Vor der Partie gegen Gladbeck steht alles wieder auf Anfang. Pokal ist Pokal – Liga ist Liga. Auch werden wir uns von Gladbecks letzten Auftritten nicht blenden lassen und uns wie immer gewissenhaft auf die Partie vorbereiten. Denn wir möchten natürlich keine böse Überraschung erleben, doch das müssen wir uns auch selber erarbeiten. Ein Selbstläufer wird die Partie auf keinen Fall“, ist sich Kölns Coach sicher.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner