volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
HYPO TIROL AlpenVolleys Haching verlieren das erste Heimspiel in der Bayernwerk Sportarena in Unterhaching gegen den TSV Herrsching

Bundesligen: HYPO TIROL AlpenVolleys Haching verlieren das erste Heimspiel in der Bayernwerk Sportarena in Unterhaching gegen den TSV Herrsching

09.11.2017 • Bundesligen • Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 204 Ansichten

Das erste Heimspiel in der Bayernwerk Sportarena geht an die Gäste vom TSV Herrsching! Chance auf Revanche gibt es bereits am kommenden Samstag in der Nikolaus Halle der Heimstätte des "Geilsten Clubs der Welt".

Nach sensationellem Auftakt in den ersten beiden Sätzen, die beide an die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching gingen, glaubten schon alle an einen klaren Sieg der Jungs aus den Alpen. So ging der erste, hart umkämpfte Satz mit 26:24 and die AlpenVolleys. Auch den zweiten Satz konnten die Hausherren mit 25:15 sehr deutlich einfahren. Anschließend brach die Mannschaft um Head Coach Stefan Chrtiansky derart ein, das mit 9:16 ins erste technische Timeout ging. Die Gäste aus Herrsching kämpften weiter und gewannen diesen Durchgang mit 18:25.

Auch im vierten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild: die Gäste vom GCDW wehren einen Matchball ab und holen sich auch Satz 4 mit 28:26. Es musste eine Entscheidung her im fünften Satz. Beim Stand von 5:8 aus Sicht der AlpenVolleys wurden die Seiten gewechselt. Mit dem 11:15 sicherten sich die Gäste schließlich auch den entscheidenden Satz und gewannen die Partie.

Auf die Gäste wartet nun im Viertelfinale des DVV-Pokals der amtierenden Deutsche Meister Berlin Recycling Volleys. Diese setzten sich in einer ähnlichen spannenden Partie mit 3:2 gegen die SWD powervolleys Düren durch. Dies ergab die Auslosung im Anschluss an die Partie in Wusterhausen.

Für die AlpenVolleys gilt es nun, am Samstag in der Liga nachzulegen. Um 19:00 treten sie die Partie bei keinem geringeren als dem heutigen Gegner, dem TSV Herrsching, in der Nikolaushalle an. Es geht um Wiedergutmachung und die Vormacht im Alpenraum.

Stefan Chrtyiansky, Headcoach: " Ich bin sehr entäuscht! Wir hatten im vierten Satz die Möglichkeit die Partie zu gewinnen. Leider haben wir dann etwas kopflos gespielt. Die Mannschaft muss lernen bis zum Matchball alles zu geben. Herrsching hatte aber auch in den letzten beiden Sätzen das bessere Service und haben deshalb verdient gewonnen. Wir lernen von Spiel zu Spiel dazu und werden dann am Samstag unsere Leistung wieder verbessern können."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner