volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW-Volleyballerinnen reisen an den Berg Fidel

Bundesligen: VCW-Volleyballerinnen reisen an den Berg Fidel

03.11.2017 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 210 Ansichten

USC Münster gegen VC Wiesbaden – so lautet die Spielpaarung am Samstagabend in der Volleyball Bundesliga. Ab 19:30 Uhr sind die Hessinnen in der Sporthalle am Berg Fidel zu Gast.

VCW-Volleyballerinnen reisen an den Berg Fidel - Foto: Detlef Gottwlad

Hat vor dem Spiel in Münster vor allem sein Team im Blick: VCW-Chef-Coach Dirk Groß (Foto: Detlef Gottwlad)

Nach der ersten Saisonniederlage vergangenen Samstag gegen den Dresdner SC gab VCW-Chef-Coach Dirk Groß seinen Spielerinnen zwei Tage frei. Dies sei unter anderem den harten Trainingseinheiten in den Wochen zuvor geschuldet: „Die Mannschaft sollte mal wieder den Kopf freibekommen“, begründet Groß die Maßnahme. Mit der aktuellen Trainingsleistung seiner Schützlinge ist der Diplom-Trainer auch zufrieden. Nur der letzte spielerische Auftritt seines Teams gegen Dresden stößt Groß noch etwas auf.

„In Satz drei und vier haben wir uns schlecht präsentiert. Wir haben die da aufgezeigten Schwächen jedoch gut analysiert und gehen jetzt als gestärktes Team daraus hervor“, blickt der Coach nach vorne. Dies wird auch notwendig sein, denn so richtig sicher, wo der samstägliche Auswärtsgegner eigentlich steht, ist sich auch Groß noch nicht.

Der USC Münster hat im Sommer einen kompletten Neuanfang gewagt. Das Trainer-Team wurde ebenso ausgetauscht wie nahezu die ganze Mannschaft. Auch Münster kann wie der VCW bisher zwei Siege (unter anderem letztes Wochenende beim favorisierten SC Potsdam) und eine Niederlage verbuchen. Das bislang einzige Heimspiel der noch jungen Saison gegen Schwarz-Weiß Erfurt konnte das Team von USC-Trainer Teun Buijs mit 3:0 für sich entscheiden. Auch als heimstark sind die Münsteranerinnen einzuschätzen. Der VC Wiesbaden trifft daher am Samstagabend auf einen Kontrahenten, der mit breiter Brust in die Partie gehen wird.

VCW-Chef-Coach Dirk Groß blickt derweil vor allem auf sein eigenes Team: „Der Fokus liegt zunächst mal ganz klar auf uns. Wir wollen geordneter und stabiler spielen, damit wir unsere Stärken abrufen können.“ Damit dies gelingt, wurde in den bisherigen und wird in den verbleibenden Trainingseinheiten gezielt gearbeitet.

Die Partie zwischen dem USC Münster und dem VC Wiesbaden wird am Samstagabend um 19:30 Uhr angepfiffen. Sportdeutschland.TV überträgt das Spiel live unter: http://sportdeutschland.tv/vbl/vbl-usc-muenster-vs-vc-wiesbaden_2

Der VCW stellt darüber hinaus unter www.vc-wiesbaden.de auch seinen Liveticker direkt vom Spielfeldrand zur Verfügung. Reporter Silas Gottwald meldet sich rechtzeitig vor Spielbeginn von der Sporthalle am Berg Fidel.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner