volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Start in den heißen November

Bundesligen: Start in den heißen November

30.10.2017 • Bundesligen • Autor: Christoph Bernier 425 Ansichten

Kühl wird es dieser Tage in Berlin, doch bei den BR Volleys erst so richtig heiß! Vier Heimspiele und zwei Fernsehübertragungen live im Free-TV auf SPORT1 stehen auf dem Programm. Im Monat November kommt also Großes auf den Hauptstadtclub und seine Anhänger zu. Berlins Volleyballteam Nr. 1 möchte nicht nur in der Max-Schmeling-Halle sportliche Ausrufezeichen setzen, sondern insbesondere auch beim ersten Live-Spiel in Frankfurt (22. Nov um 19.00 Uhr) medial und tabellarisch punkten.

Start in den heißen November - Foto: Eckhard Herfet

Foto: Eckhard Herfet

Nach dem „Stotterstart“ in die Saison 2017/2018 steht den BR Volleys ein richtungsweisender Monat bevor, der sportlich große Herausforderungen bereithält. Maßgeblich zum Gelingen soll dabei die unvergleichliche Heimspiel-Atmosphäre in der Arena in Prenzlauer Berg beitragen. Schon am Mittwoch (01. Nov) will das Team von Cheftrainer Luke Reynolds den TV Rottenburg in die Schranken weisen und eine Woche später Revanche an den SWD powervolleys Düren nehmen: „Wir nehmen Rottenburg jetzt sehr ernst, wissen aber, dass die schwierigeren Aufgaben erst noch kommen. Mit Düren haben wir bekanntlich noch eine Rechnung offen und auch Lüneburg hat eine starke Mannschaft beisammen“, sagt Sebastian Kühner mit Blick auf das DVV-Pokal Achtelfinale gegen die Rheinländer (08. Nov) und das darauffolgende Bundesliga-Duell mit den „LüneHünen“ (12. Nov).

Sind diese drei Hürden übersprungen, werden die Matches des Deutschen Meisters zum Pflichtprogramm eines jeden Sportbegeisterten in Deutschland. Bei den United Volleys Rhein-Main steigt das Free-TV-Debüt auf SPORT1 und schon eine Woche später werden die ersten frei empfangbaren Bundesliga-Livebilder aus dem Volleyballtempel (22. Nov um 19.00 Uhr) gesendet. Dann wird der Liganeuling Hypo Tirol AlpenVolleys Haching zu Gast sein und Zuspieler Kühner hofft auf eine besondere Heimspielkulisse: „Wir wollen dem Sportpublikum in ganz Deutschland zeigen, welchen Stellenwert der Volleyball in unserer Stadt besitzt. Die heiße Stimmung bei Spielen in der Max-Schmeling-Halle soll in jedem Wohnzimmer ankommen!“

Tickets für die Heimspiele im November gibt es hier www.br-volleys.de/ticketshop

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner