volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW gegen Dresden: Kampfgeist gegen „volles Ballett“

Bundesligen: VCW gegen Dresden: Kampfgeist gegen „volles Ballett“

27.10.2017 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 269 Ansichten

Der VC Wiesbaden bestreitet am Samstagabend sein nächstes Heimspiel in der Volleyball Bundesliga. Ab 19 Uhr ist dann mit dem Dresdner SC ein starker Gegner in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit zu Gast.

VCW gegen Dresden: Kampfgeist gegen „volles Ballett“ - Foto: Detlef Gottwald

Auf die Mannschaftsleistung wird es am Samstag gegen Dresden ankommen (Foto: Detlef Gottwald)

VCW-Chef-Coach Dirk Groß wünscht sich für diese Begegnung eine lautstarke Kulisse in der modernen Volleyball-Arena: „Nicht nur, weil die Atmosphäre dann klasse ist, sondern weil die Mannschaft diese Unterstützung auch braucht, ganz egal wie das Team auf der anderen Feldseite heißt.“ Dresden reist mit fünf Punkten aus zwei Spielen im Gepäck an den Rhein. Zuletzt war das Team von Alexander Waibl gegen den USC Münster glatt mit 3:0 erfolgreich. Insbesondere Dresdens Diagonalangreiferin Piia Korhonen hinterließ hierbei einen starken Eindruck. Die Finnin erzielte mit insgesamt 42 Punkten bislang die meisten Punkte in der Liga. Außerdem sind die DSC-Spielerinnen im Schnitt zwei Zentimeter größer als die Wiesbadenerinnen.

„Dresden hat eine physisch starke Mannschaft. Sie reisen mit vollem Ballett an. Wir werden es sehr schwer haben, da mitzuhalten“, dämpft Groß die Erwartungen. Der Gegner aus Sachsen sei daher unumwunden der Favorit. „Aber auch die Großen haben Schwächen und die wollen wir versuchen auszunutzen.“ Wiesbadens Chef-Trainer ist sich sicher, dass sein Team ähnlich wie in der Vorwoche gegen Erfurt eine Menge Kampfgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung aufs Feld bringen will.

Ob die zuletzt etwas angeschlagene VCW-Mittelblockerin Simona Kóšová hierbei eine Hilfe sein kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. „Simona trainiert sich langsam fit. Ob es fürs Wochenende reicht, werden wir dann sehen“, sagt Groß.

Die Partie zwischen dem VC Wiesbaden und dem Dresdner SC wird am Samstagabend um 19 Uhr angepfiffen und live auf Sportdeutschland.TV übertragen. Außerdem bietet der VCW wieder seinen Liveticker direkt vom Spielfeldrand unter www.vc-wiesbaden.de an.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner