volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys Düren: Ein Sieg gegen die United Volleys

Bundesligen: SWD powervolleys Düren: Ein Sieg gegen die United Volleys

27.10.2017 • Bundesligen • Autor: SWD powervolleys Düren 296 Ansichten

Gewinnen ist immer das Ziel. Aber diesmal gilt das ganz besonders für die SWD powervolleys Düren. Denn in der Volleyball Bundesliga trifft Düren am Sonntag ab 14.30 Uhr zu Hause in der Arena Kreis Düren auf das einzige Team, gegen das es bisher noch nicht gewinnen konnte: die United Volleys Rhein Main. Für die SWD powervolleys setzt sind damit das mit Top-Teams gespickte Auftaktprogramm fort. Das Ziel für Düren: an die Leistung aus dem ersten Spiel gegen Meister Berlin anknüpfen und so den nächsten Großen in der Arena zu Fall bringen.

SWD powervolleys Düren: Ein Sieg gegen die United Volleys - Foto: SWD powervolleys Düren

Wie schon im ersten Heimspiel gegen Berlin sind Marvin Prolingheuer (links) und Jaromir Zachrich auch gegen die United Volleys im Block gefordert (Foto: SWD powervolleys Düren )

Dass Düren noch nie gegen die United Volleys gewonnen konnte klingt dramatischer also es ist. Denn das im Rhein-Main-Gebiet ansässige Team um Trainer Michael Warm stieg 2015 in die Bundesliga auf. Und es hat sich sofort in der Spitzengruppe festgesetzt. Da gehören die United Volleys auch in dieser Saison wieder hin. „Für mich sind sie eines der Teams, die um die Meisterschaft mitspielen“, sagt Dürens Trainer Stefan Falter. Mit dem Australier Lincoln Williams haben die United Volleys einen großen, wuchtigen Angreifer als Nachfolger von Christian Dünnes verpflichtet. In der Annahme steht das Team von Michael Warm mit jungen Spielern da. „Jungen, aber sehr guten Spielern“, fügt Stefan Falter hinzu. Die Außenangreifer verfügten beide über bemerkenswerte Athletik. „Und als Libero bieten sie mit Julian Zenger den Libero auf, mit dem Deutschland bei der EM Silber gewonnen hat“, sagt Falter.

Regie führt seit diesem Jahr Patrick Steuerwald , seit über einem Jahrzehnt einer der besten Deutschen auf dieser Position. „Wir müssen mit unseren Aufschlägen so oft wie möglich dafür sorgen, dass er die Bälle nicht optimal vorne bei sich hat. Wenn er alle Möglichkeiten hat, dann wird es schwer, eine wirksame Taktik gegen seine Passverteilung zu entwickeln.“ Also ist es eines der Ziele, dem Gegner mit guten Aufschlägen Möglichkeiten wegzunehmen. An diesem Ziel arbeiten alle Dürener Spieler mit. Zwölf Mann sind fit und motiviert auf das nächste Duell mit einem Spitzenteam.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner