volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SSC Karlsruhe löst Ticket für den DVV-Pokal

DVV-Pokal: SSC Karlsruhe löst Ticket für den DVV-Pokal

23.10.2017 • DVV-Pokal • Autor: Philipp Schätzle 355 Ansichten

Es ist vollbracht, die SSC-Volleyballer stehen im DVV-Pokalachtelfinale. Nach einem souveränen 3:0-Erfolg (25:22, 25:22, 25:23) gegen den Drittligisten VC Gotha trifft der SSC Karlsruhe nun auf die Rhein-Main-Volleys.

SSC Karlsruhe löst Ticket für den DVV-Pokal - Foto: Andreas Arndt

Foto: Andreas Arndt

Der Jubel über das glatte 3:0 im Lager der Karlsruher war groß. Denn jetzt bekommen es die Jungs von Diego Ronconi am 8. November im Otto-Hahn-Gymnasium mit einem Bundesligisten zu tun. Vom Spielverlauf schlich sich bei den rund 250 Zuschauern aber recht schnell ein Gefühl der Sicherheit ein. Denn die Karlsruher um Kapitän Benjamin Loritz und Co. zeigten einen konstanten und konzentrierten Auftritt. In den ersten zwei Sätzen siegte der SSC jeweils mit 25:22. Die Gäste aus Gotha brachten sich mit einfachen individuellen Fehlern immer wieder selbst in Bedrängnis. Dazu kam ein blendend aufgelegter Jens Sandmeier (MVP beim SSC), dessen knallharte Aufschläge die Gäste immer wieder vor große Probleme stellte. Libero Benjamin Dollhofer sah dennoch eine schwierige Partie: „Wir haben Gotha sehr ernst genommen. Dass das Ergebnis am Ende relativ eindeutig aussah, bedeutet nicht, dass es ein leichter Gegner war.“
Und genau das bekamen die Zuschauer im dritten Durchgang, einen etwas spannenderen Spielverlauf geboten. Gotha versuchte sich mit dem Mut der Verzweiflung und führte plötzlich zur Karlsruher Auszeit mit 20:16. Danach schalteten die Hausherren aber endlich einen Gang höher. Ein 8:3-Lauf stoppte die Hoffnungen der Gäste und sicherte dem SSC den ersten Matchball. Symptomatisch wie selbstverständlich brachte Stefan Pfeffinger mit einem Ass den Sieg in trockene Tücher und sicherte den SSC-Volleys so das Ticket für das DVV-Pokalachtelfinale.

Besonders von der „mentalen Stabilität“ zeigte sich Ronconi sehr angetan. Das Team scheint jetzt die richtige Balance zwischen mentaler und spielerischer Stärke gefunden zu haben. Im Hinblick auf das Duell gegen die Rhein-Main-Volleys wird das mit Sicherheit von Bedeutung. Denn bereits vor einem Jahr standen die SSC-Volleys im DVV-Pokal. Damals verloren sie das Duell gegen den Rekordmeister VfB Friedrichshafen, trotz zwischenzeitlicher Führung im dritten Satz, mit 0:3. SSC-Teammanager Alexander Burchartz sieht das als Vorteil: „Die Spieler haben aus dieser Situation gelernt und geben jetzt erst recht Vollgas.“

Informationen zum Ticketverkauf gibt es im Internet unter www.volleyball-karlsruhe.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner