volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW reist mit Respekt nach Erfurt

Bundesligen: VCW reist mit Respekt nach Erfurt

20.10.2017 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 186 Ansichten

Am Samstagabend ist wieder Volleyball Bundesliga-Zeit: Um 18 Uhr schlägt der VC Wiesbaden bei Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt auf. Die Hessinnen reisen damit zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der noch jungen Spielzeit 2017/2018.

Der Saisonauftakt ist dem VCW am vergangenen Samstag geglückt. Vor heimischen Publikum schlugen die Bundesliga-Volleyballerinnen den zweiten thüringischen VBL-Vertreter VfB Suhl Lotto Thüringen glatt mit 3:0. Jetzt möchte das Team von VCW-Chef-Coach Dirk Groß diesen Erfolg möglichst bestätigen: „Wir respektieren jeden Gegner. Aber wir sind Sportler, wir versuchen immer zu gewinnen“, so Wiesbadens Trainer. In der Saisonvorbereitung testete der VCW gleich zweimal gegen den Bundesligisten aus Erfurt, eine Partie endete mit einem Unentschieden, die andere mit einem deutlichen Sieg für Wiesbaden.

Doch die Vorbereitungsspiele zählen nun nicht mehr: „Wir wissen nicht, wie heimstark unser Gegner auftreten wird“, warnt Groß. Zudem sei die Trainingsbelastung bei seinen Spielerinnen derzeit sehr hoch, und man reise erst am Spieltag selbst in die thüringische Landeshauptstadt. Dies alles müsse dann auch erstmal aus den Knochen geschüttelt werden, so der Diplom-Trainer weiter. Trotzdem sei klar, dass man „unsere Bestleistung abrufen“ wolle.

Für Dirk Groß steht fest, dass er seinem Team weiterhin die nötige Zeit geben will, sich in die Saison rein zu entwickeln. „Natürlich wird uns das Spiel gegen Erfurt neue Erkenntnisse liefern, aber so richtig wissen, wo wir derzeit eigentlich stehen, werden wir auch dann noch nicht“, erklärt der gebürtige Hanauer. Man werde noch einige Spiele brauchen, um klare Aussagen treffen zu können, wo die Mannschaft noch zulegen müsse und was bereits schon gut laufe. Eine Sache steht jedoch am Samstagabend spätestens um 20:30 Uhr definitiv fest, nämlich ob es den Wiesbadenerinnen gelungen ist, weitere Punkte für die Tabelle zu sammeln. Dafür wollen Irina Kemmsies & Co. jedenfalls alles in die Waagschale werfen.

Schwarz-Weiß Erfurt ist unter seinem neuen Trainer Jonas Kronseder unglücklich in die neue Spielzeit gestartet. Am vergangenen Wochenende kassierten die Thüringer beim USC Münster eine 0:3-Niederlage. Erfolgreichste Spielerin im Kronseder-Team war hierbei Diagonalangreiferin Erika Mercado Chavez. Auf die Ecuadorianerin muss der VCW also besonders achten.

Die Partie zwischen Schwarz-Weiß Erfurt und dem VC Wiesbaden wird am Samstagabend um 18 Uhr angepfiffen. Der VCW bietet auch diesmal wieder seinen Liveticker direkt vom Spielfeldrand aus an. Dieser ist unter www.vc-wiesbaden.de abrufbar. Außerdem überträgt Sportdeutschland.TV die Partie mit einem Ein-Kamera-Stream in voller Länge live.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner