volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Piraten besiegen den Tabellenführe

Regionalligen: Piraten besiegen den Tabellenführe

16.10.2017 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 297 Ansichten

Die SG Rodheim startete zum ersten Mal diese Saison mit einer Auswechselmöglichkeit ins Spiel. Lediglich Robert Stodtmeister weilte im Urlaub. Auf Seiten der Langener fehlten viele Spieler aus Urlaubs- und Verletzungsgründen. Trotzdem hatte Langen auf dem Papier zwei Spieler mehr zu bieten.

Langen, als Tabellenführer angereist, startete erwartet stark in die Partie. Vor allem durch druckvolle Aufschläge konnten sie die Piraten immer wieder unter Druck setzen. Mitte des Satzes gelang es dann aber den Hausherren, einen 12:16 Rückstand zum 21:21 auszugleichen. Besonders die starken Angriffe über die Mitte von Brömmeling und Flott waren hier der Schlüssel zum Erfolg. Den Schlusspunkt zum knappen Satzgewinn besorgte dann Zuspieler Zander selbst mit einem Angriff.

Der Verlust des ersten Satzes bedeutete einen Bruch im Langener Spiel. Während die Rodheimer immer druckvoller agierten, verlor der Tabellenführer zusehends den Faden. Aus einer soliden Annahme um die Hauptannahmespieler Sachs und Grimm heraus konnte Zuspieler Zander seine Angreifer nach Belieben in Szene setzen. Gleichzeitig wurde die Blockleistung immer stärker, sodass Langen Probleme bekam, überhaupt zu punkten. Folgerichtig ging der zweite Satz deutlich mit 25:15 an die Piraten.

Mit diesem deutlichen Satzerfolg war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. Auf Seiten der SG ersetzte Alex Schuld den angeschlagenen Levi Flott. Rodheim war jetzt aber nicht mehr aufzuhalten und spielte das Spiel souverän zu Ende. Ob über die Diagonalposition in Person von Kapitän Wacker oder über Außen, nahezu jeder Angriff war ein Punkt. Nach 68 Minuten Spielzeit war der Sieg für die Rodheimer Herren perfekt.

„Heute haben alle Spieler ein super Spiel gemacht. Ich bin sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung meiner Mannschaft“, so Trainer Zschiesche nach dem Spiel. Kapitän Wacker zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden: „Man hat natürlich gemerkt, dass bei Langen ein Paar Schlüsselspieler gefehlt haben. Besonders im Mittelblock waren sie dadurch heute nicht so stark. Trotzdem sind wir sehr souverän aufgetreten und haben eine starke Mannschaftsleistung gezeigt.“

Nächste Woche geht es für die Piraten in die Pfalz zum TSV Speyer. Levi Flott ist sich sicher: „Wenn wir die Leistung von heute wiederholen können, werden wir sicherlich auch in Speyer punkten.“

Kader: Brömmeling, Flott, Grimm, Sachs, Schuld, Wacker, Zander

Trainer: Detlef Zschiesche

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner