volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball mit Herz für´s Auge

2. Bundesligen: Volleyball mit Herz für´s Auge

15.10.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Sandy Penno 316 Ansichten

In einer heiß umkämpften Begegnung behielten die Piraten am Samstag, 14.10.2017 mit 3:1 (25:20, 23:25, 25:19, 25:21) die Oberhand gegen den USC Braunschweig.

Volleyball mit Herz für´s Auge - Foto: CV Mitteldeutschland e. V.

Starke Piraten im Block gegen den USC Braunschwieg (Foto: CV Mitteldeutschland e. V.)

Das konnte sich wirklich sehen lassen, was da am gestrigen Abend den Zuschauern in der TUNICA Sporthalle in Braunschweig geboten wurde. Zwei Kontrahenten mit je drei Spielen und drei Siegen auf dem Konto standen sich gegenüber, die Nerven auf´s Äußerste, alle Sinne geschärft und feurige Euphorie im Blick und boten in vier Sätzen ein Volleyballfest der Extraklasse.

Die Kabinenansprache von Piratencoach Dudas gab den Auftakt: „Vergesst das Debakel aus der vergangenen Saison. Geht raus und kämpft. Doch vor allen Dingen habt Spaß und lasst Fehler Fehler sein. Nur so werden Spiele gewonnen.“ Und er sollte Recht behalten. Unbekümmert und motiviert traten die Mitteldeutschen auf das Feld, brauchten einen kurzen Moment, sich an die ungewohnte Umgebung zu gewöhnen (9:9), bevor sie sich in das Geschehen stürzten. Mit kalkulierten Aufschlägen, platzierten Angriffen und geballter Blockabwehr brachten sie sich kurzerhand mit bis zu fünf Punkten in den Vorteil (17:22), welchen sie sich bis zum Ende hin nicht nehmen ließen.

Mit gestärktem Selbstbewusstsein im Gepäck starteten die Mitteldeutschen in den Folgedurchgang, in dem vor allem die Angreifer Ristic, Andersen und Dalakouras mit Bravur glänzten. Eine Aufschlagserie von Andersen setzte die Braunschweiger so enorm unter Druck, dass es wenige Minuten später bereits 7:2 stand. Doch diesen Puffer gegen die beherzten Braunschweiger über die Zeit zu bringen, gestaltete sich schwieriger als erhofft. Die Gastgeber ließen die Köpfe nicht hängen, sondern kämpften erfolgreich zurück ins Spiel. Zusätzlich kam ihnen eine unkonzentrierte Phase der CVMler zu Gute. Ein zügiger Ausgleich und die anschließende Führung der Niedersachsen war die Konsequenz, welche am Ende zum 1:1 führte.

Doch wie hieß es in der Presse vor kurzem: Der CVM ist ein Team, dass immer noch eine Schippe drauflegen kann. Mit neuer Enthusiasmus bestiegen sie in den beiden darauffolgenden Sätzen den „Ring“ gegen ebenso motivierte Gastgeber und boten dem Braunschweiger Publikum ein Wahnsinns-Spektakel mit unglaublichen Ballwechseln. Es war kaum zu glauben, welche Bälle noch vom Boden gekratzt oder aus beinahe unmöglichen Positionen noch perfekt zugespielt wurden. Das niedersächsische Publikum schrie, trommelte, johlte und verwandelte die Tunica-Halle nahezu in ein Tollhaus. Immer wieder zog der CVM mit einigen Punkten davon, aber, getragen von ihren lautstarken Fans, ließen sich die Braunschweiger nicht abhängen. Nach einem beeindrucken Kampf auf beiden Seiten behielt dennoch der Favorit, der CVM, die Nase vorn (25:19, 25:21).

Sports&Travel MVPs: Stefan Ristic (CVM, gold), Marvin Koch (Braunschweig, silber)

Weitere Ergebnisse der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord am 14.10.2017:

Moers : Giesen = 3:1 | Delbrück : Hürth = 3:2 | Warnemünde : Schüttorf = 1:3 | Essen : Bocholt = 3:1

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner