volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erster Showdown mit Sonthofen für NawaRo im Bayerischen Pokalfinale

2. Bundesligen: Erster Showdown mit Sonthofen für NawaRo im Bayerischen Pokalfinale

05.10.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 238 Ansichten

Am Sonntag gilt es für den Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing im Pokal. Beim Bayerischen Finale in der Sportarena Unterhaching kommt es dann zum ersten Aufeinandertreffen der Saison mit Liga-Konkurrent AllgäuStrom Volleys Sonthofen. Beide Teams haben sich fest vorgenommen den Bayerischen Pokal nach Hause zu holen.

Auch wenn Sonthofen sein erstes Spiel der Saison gegen Neuwied verloren hat (2:3) sind sie doch leicht favorisiert gegenüber NawaRo. „Sonthofen ist heuer wieder sehr stark besetzt“, warnt Straubings Coach Benedikt Frank. Das zeigt auch die Aufstellung der Allgäuerinnen. Mit Veronika Kettenbach, Marion Mirtl, Sabrina Karnbaum, Natascha Niemczyk, Carolin Hermann und Isabelle Liebchen stehen Erst- und Zweitligaerfahrene und Spielerinnen im Team. Hinzu kommt mit Andreas Wilhelm ein sehr erfahrener Trainer auf der Bank.

Je nach Los kann es sein, dass NawaRo bereits im Halbfinale auf Sonthofen trifft, oder dass man sich mit dem Bezirksligisten ASV Schwend aus der Oberpfalz zuvor auseinandersetzen muss. Auch ein Freilos ist möglich, da aus Nordbayern kein weiterer Vertreter gemeldet hat. „Wir nehmen es, wie es kommt. Entscheidend wird das Spiel gegen Sonthofen. Unser Ziel ist es eine Runde weiter zu kommen“, formuliert Frank sein Ziel für den Sonntag.
Dafür hat sein Team unter der Woche intensiv trainiert. „Wir haben versucht in allen Elementen besser zu werden und an den Dingen zu arbeiten, die uns in den vergangenen Spielen aufgefallen sind“, so Frank. Auch die Verletztensituation bei NawaRo entspannt sich langsam. Lediglich hinter dem Einsatz von Kendall Walbrecht und Celin Stöhr steht noch ein kleines Fragezeichen: „Wir werden bei beiden kurzfristig entscheiden, ob ein Einsatz bereits möglich ist. Wir wollen hier nichts riskieren“, erklärt Frank.

Spielbeginn des Halbfinales im Pokal ist am Sonntag um 11.30 Uhr. Danach stehen in der Unterhachinger Sportarena die Halbfinals der Männer an. Im Anschluss daran steigt das bayerische Pokalfinale der Frauen und in der nächsten Runde das der Männer. Der Sieger der Frauen trifft im Qualifikationsspiel für den DVV-Pokal dann zu Hause auf den Regionalpokalsieger Süd-West (22. Oktober). Der Sieger dieser Partie hat Heimrecht im DVV-Pokal-Achtelfinale und trifft in diesem auf den Erstligisten SC Potsdam (11. November). Doch soweit ist es noch nicht. Davor gilt es für NawaRo in Unterhaching eine Topleistung abzurufen und das erste Kräftemessen mit Sonthofen erfolgreich zu gestalten.
Saisonauftakt für FTSV IV in Vilsbiburg

Am Samstag ist Saisonauftakt für das jüngste Straubinger Team im Erwachsenenspielbetrieb. Der FTSV Straubing IV trifft in Vilsbbiurg auf die Gastgeberinnen Roten Raben IV und den TV Dingolfing V. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Vilstalhalle.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner