volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Straubings Volleyball Bundesligist beweist Nervenstärke und sieg 3:2

2. Bundesligen: Straubings Volleyball Bundesligist beweist Nervenstärke und sieg 3:2

02.10.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 550 Ansichten

(gk) Das erste Saisonspiel in der 2. Volleyball Bundesliga bot für NawaRo Straubings Coach den erwarteten Verlauf. Benedikt Frank hatte vor der Stärke von Stuttgart gewarnt und zudem erklärt, dass sein Team noch nicht konstant genug spielt. Doch Frank erklärte auch, dass sein Team über die Leidenschaft Spiele gewinnen werde. So kam es auch. Denn NawaRo siegte nach 1:2 Satzrückstand am Ende mit 3:2.

Straubings Volleyball Bundesligist beweist Nervenstärke und sieg 3:2 - Foto: Schindler

Nach hartem Fight war die Freude bei NawaRo groß. Carina Aulenbrock und Co sicherten sich einen 3:2 Auftaktsieg in Stuttgart (Foto: Schindler)

Der erste Satz verlief zunächst nicht wie erhofft. Franks Team lag schnell zurück, da die Spielerinnen noch zurückhalten agierten. Beim Stand von 15:20 zündete NawaRo den Turbo und starke Aufschläge von Dana Schmit und Danica Markovic besorgten den knappen Satzerfolg (25:23).

Doch die Konstanz fehlt weiter im Spiel von NawaRo. „Vor allem in der Annahme hatten wir große Probleme und waren zu unsicher in unseren Aktionen“, resümierte Frank. Die Folge war ein klarer Satzverlust für NawaRo (14:25). Der dritte Satz war eine Kopie des zweiten Durchgangs. „Stuttgart spielte sich in einen Rausch und war richtig gut“, zollte Frank den Gastgeberinnen Respekt. Auch der dritte Satz ging aus Sicht der Gäubodenstädterinnen verloren (16:25).
Doch danach besann sich NawaRo auf seine Stärken. Die Leistung wurde konstanter vom gesamten Team. „Wir haben ab Satz vier mit deutlich mehr Power und Mut gespielt“, freut sich Frank über die geglückte Wende. Mit 25:15 sicherte sich NawaRo den vierten Satz und erzwang damit den Tie-Break.

In diesem spielte nun NawaRo, wie im Rausch. Mit druckvollen Aufschlägen und viel Power im Angriff zogen Allianz MTV Stuttgart II den Zahn. Am Ende stand ein 15:5 Erfolg im Tie-Break und ein 3:2 Sieg für NawaRo. „Es war gut, dass wir gewonnen haben“, resümierte Frank. „Aber wir müssen noch an den jungen wilden Gedanken arbeiten.“ Für Stuttgart hatte Frank viel Lob: „Sie haben das toll gemacht und fantastisch aufgeschlagen.“

Gut möglich, dass in Stuttgart noch andere Top-Teams der Liga in Schwierigkeiten kommen. Die Liga verspricht zudem sehr spannend zu werden. Das zeigte der erste Spieltag. Unter anderem unterlag Vorjahresmeister Sonthofen in eigener Halle Neuwied mit 2:3.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner