volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball-Team Hamburg mit erster Saisonniederlage gegen Bad Laer

2. Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg mit erster Saisonniederlage gegen Bad Laer

02.10.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 386 Ansichten

Das Volleyball-Team Hamburg hat am Sonnabend das Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Bad Laer klar mit 0-3 verloren. In allen drei Sätzen waren die Gäste, besonders in Annahme und Block, den Hamburgerinnen überlegen. Das Team von Jan Maier versuchte alles und hatte mit Umstellungen immer wieder kurzzeitig Erfolg. Die Gäste, um ihre erfahrene Trainerin Danuta Brinkmann, stellten sich jedoch schnell auf die neuen taktischen Maßnahmen ein und gewannen die Sätze mit 25-18, 25-17 und 25-18.

Volleyball-Team Hamburg mit erster Saisonniederlage gegen Bad Laer - Foto: VTH/Lehmann

Foto: VTH/Lehmann

Die Gastgeberinnen legten einen kompletten Fehlstart hin: Mit zeitweise acht Punkten lag die Mannschaft von VTH-Cheftrainer Jan Maier im ersten Satz zurück und hatte im Anschluss keine Lösungen parat, um den Durchgang doch noch für sich entscheiden zu können.

In der kurzen Pause zwischen den beiden Sätzen fand Maier die richtigen Worte und stellte seine Mannschaft neu auf. Sein Team war fortan gleichwertig und es entwickelte sich ein Spiel mit ständigen Führungswechseln. Erst in der entscheidenden Phase hatte sich das Team aus Bad Laer an die Umstellungen angepasst, riss das Spiel an sich und holte den Satz am Ende doch wieder deutlich mit 25-18.

Auch im dritten Satz hatten die Gäste immer wieder Antworten auf die Hamburger Angriffe parat. Block, Annahme und Angriff funktionierten an diesem Abend nahezu fehlerfrei und so musste sich das Volleyball-Team Hamburg, nach dem erneuten 25-18 Satzgewinn für Bad Laer, mit 0-3 geschlagen geben.

Für VTH-Cheftrainer Jan Maier eine ganz bittere Niederlage, die er und die Mannschaft erstmal verarbeiten müssen: „Wir haben nicht die nötige Qualität gehabt um Bad Laer zu schlagen. Heute war es für uns zu keinem Zeitpunkt möglich Bad Laer zu gefährden. Woran das lag, das müssen wir aufarbeiten. Ganz in Ruhe. Ich muss da erstmal ein, zwei Nächte drüber schlafen. Wir haben jetzt drei Wochen Pause bis wir beim letztjährigen Meister in Köln antreten müssen. Diese Zeit wollen wir nutzen, um diese Niederlage aus den Köpfen und die nötige Qualität wieder aufs Feld zu bekommen“.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner