volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Bereit für das Viertelfinale

DVV: Bereit für das Viertelfinale

29.09.2017 • DVV • Autor: DVV 197 Ansichten

Die Schmetterlinge haben es geschafft und mit der Runde der besten acht Teams ihr im Vorfeld ausgegebenes EM-Ziel mit einem Krimi-Sieg gegen Bulgarien erreicht. Das soll noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, denn die deutsche Auswahl hat Blut geleckt und ist vor dem Viertelfinale am Freitag gegen Gastgeber Aserbaidschan (ab 15.55 Uhr, live auf SPORT1) hungrig auf mehr.

„Größter Sieg als Chef-Trainer“

Bundestrainer Felix Koslowski war die Freude nach dem Sieg auch noch am Morgen danach anzumerken. Freudestrahlend und noch ein wenig ungläubig stand er nicht einmal zwölf Stunden nach der emotionalen Achterbahnfahrt Rede und Antwort: „Dies ist mein größter Sieg als Chef-Trainer der Nationalmannschaft bisher. Wir haben gegen eine Mannschaft gewonnen, die auf dem Papier stärker war, aber wir haben mit so viel Herz und Willen gespielt und das Spiel noch gedreht. So etwas freut jeden Trainer“, hob er die Bedeutung noch einmal hervor.

EM 2019 in der Tasche

„Wir haben es geschafft, in den richtigen Momenten da zu sein. Nach dem ersten Satz hatten wir dann das Gefühl, dass sie uns nicht mehr richtig ernst nehmen und dachten, es geht hier von allein. Bei uns sollte man sich aber nie sicher sein, was wir dann auch bewiesen haben“, blickte Zuspielerin Denise Hanke zurück, nachdem die Schmetterlinge einen 1:2 und 5-8 Rückstand noch in einen Erfolg über Bulgarien drehten, um zum sechsten Mal in Folge zu den besten acht Teams einer EM zu gehören. Gleichzeitig buchte der Erfolg auch das Ticket zur nächsten Europameisterschaft und ersparte dem Team eine Qualifikation in 2018.

Physio, Training und Teamabend

Am freien Donnerstag standen dann die üblichen Besuche bei Physiotherapeutin Nadine Rensing auf dem Plan. Nach dem anstrengenden Achtelfinale bekam die Starting-Six von Bulgarien Ruhe verordnet und fuhr nicht mit in die Trainingshalle. Zum Abschluss des Tages wurde es italienisch. DVV-Vize-Präsident Heinz Wübbena lud das Team zu einem gemütlichen Abend ins Restaurant Scalini ein, wo endlich auch Abwechslung von der immer wieder gleichen Hotelkost angesagt war und sich auf Aserbaidschan eingestimmt wurde. „Aserbaidschan ist der Favorit, aber wir werden wie gegen Bulgarien durch jede Tür stürmen, die sie nur einen Spalt aufmachen“, blickt auch der Bundestrainer voller Freude auf das Viertelfinale.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner