volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln mit Doppelauftakt in die Saison

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln mit Doppelauftakt in die Saison

12.09.2017 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 503 Ansichten

Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln gehen in ihre nächste Bundesligasaison – mittlerweile ihre sechste. Doch bevor es am Samstag in der Liga um 19:30 Uhr beim Auswärtsspiel in Borken zur Sache geht, sind die Kölnerinnen bereits am Donnerstag, 14.9. im Achtelfinale des WVV-Pokals gefordert. Hier empfängt das Team von Trainer Jimmy Czimek wie im letzten Jahr den Ligakonkurrenten Dingden um 19 Uhr in der Halle 23 der Deutschen Sporthochschule Köln.

DSHS SnowTrex Köln mit Doppelauftakt in die Saison - Foto: Martin Miseré

Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln starten am Wochenende in die neue Saison (Foto: Martin Miseré)

Sechsmal sind Dingden und Köln in den vergangenen zwei Jahren in Liga und Pokal aufeinandergetroffen und sechsmal hat Köln die Oberhand behalten. Das letzte Spiel in Köln Anfang des Jahres war jedoch mit 3:2 eine äußerst knappe Geschichte, so dass die Kölnerinnen gewarnt sind. Dingden kämpft in der Abwehr aufopferungsvoll um jeden Ball und wird sich als eingespieltes Team präsentieren. Doch mit den Fans im Rücken und der Freude auf das erste Spiel wollen die DSHS-Girls den Sprung in die nächste Runde schaffen.

Zwei Tage später wird es dann für die Mannschaft um Kapitänin Pia Weiand auch in der Liga ernst. Bei den Skurios Volleys Borken, die in der letzten Spielzeit erst kurz vor Saisonende den Klassenerhalt geschafft haben, hat der Meister in der letzten Saison Federn lassen müssen. Eine der beiden 2:3-Niederlagen bezogen die Kölnerinnen in Borken, die stets vor toller Kulisse aufspielen. Im Rückspiel revanchierten sich die Domstädterinnen dann mit einem souveränen 3:1, doch möchte man in diesem Jahr auch auswärts eine gute Partie abliefern. Borken hat sich wie im letzten Jahr erneut auf dem internationalen Spielermarkt bedient. Mit Dominika Bilicka wurde neben Ewa Borowiecka eine zweite polnische Spielerin, mit Maud van Koot eine niederländische und mit Zuzana Buchlová eine tschechische Spielerin verpflichtet. Köln setzt hingegen wie in der letzten Saison auf einheimische Kräfte. Mit Kirsten Tälkers, Mareike Dietzsch und Emma Bernsmann komplettieren drei Spielerinnen den ansonsten recht ähnlichen Kader zur vergangenen Spielzeit.

„Durch die Uni-Meisterschaften hatten wir auch zwischendurch immer einmal Wettkämpfe, so dass ich hoffe, dass wir schnell im Spielmodus ankommen“, blickt Kölns Trainer optimistisch auf die beiden Partien. „Wir freuen uns zudem, dass es endlich wieder losgeht, sind die Spiele ja der Grund, warum wir trainieren“, beschreibt der Coach die Stimmung in seinem Team.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner