volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nach Handball kommt Volleyball in Hannover

Bundesligen: Nach Handball kommt Volleyball in Hannover

30.08.2017 • Bundesligen • Autor: DVL 236 Ansichten

Wenn die TUI-Arena am 8. Oktober zum Volleyball Supercup lädt, wird Hannover zum wiederholten Mal große Athleten zu einem Top-Event begrüßen: Denn bereits in dieser Woche steigt der erste sportliche Höhepunkt der neuen Saison, wenn die Bundesliga-Handballer der Hannover Recken am Donnerstag ihr erstes Heimspiel austragen. Malte Semisch wird als Torwart der Recken mit seinen stattlichen 2,08 Meter Körpergröße die Treffer seiner Gegner aus Flensburg verhindern wollen, bei denen der größte Spieler auch nur wenige Zentimeter kleiner ist.

Das Parkett ist also gewissermaßen schon bespielt, wenn sich am 8. Oktober in der Event-Arena zwar die Sportart, aber nicht die Größenordnung der Sportler ändert: Dann spielen mit dem SSC Palmberg Schwerin und der Allianz MTV Stuttgart zwei Frauen- und den Berlin Recycling Volleys und dem VfB Friedrichshafen zwei Männerteams um den Volleyball Supercup 2017. Und damit Sportler um den ersten Titel der Saison, die sogar noch ein Stückchen größer sind als Handballer Semisch – Robert Kromm von den BR Volleys und Jakob Günthör vom VfB messen 2,12 Meter.

Die Athleten der Supercup-Finalisten bieten also genug (Körper-)Fläche für die Fans, um aus allen Winkeln der 10.000 Zuschauer fassenden Arena optimale Sicht auf das Geschehen auf dem Feld zu haben. Die besten Aussichten haben die Zuschauer, die sich ihre Teilnahme an den zwei Top-Spielen frühzeitig sichern. Die Tickets dafür gibt es schon ab 15 Euro im Vorverkauf (12 Euro ermäßigt) und gelten auch im Großraum-Verkehr Hannover als Fahrausweise in den Verkehrsmitteln der GVH-Partner. Und natürlich auch für den Auftritt von Tay Schmedtmann. Der Sieger aus ‚The Voice of Germany 2016‘ wird zwischen den beiden Finalspielen auftreten und für eine großartige Show sorgen.

Supercup-Neuling spendiert Gratis-Busse

Gute Stimmung und eine einzigartige Kulisse ist auch durch die Teilnahme des Supercup-Neulings aus Schwerin garantiert. Die Vereinsführung organisiert für seine Fans Gratis-Busse für die Fahrt in Niedersachsens Landeshauptstadt. „Dafür wollen wir die größte ‚Gelbe Wand‘ in Hannover stellen, um unsere Mannschaft bei diesem hochklassigen Event ordentlich anzufeuern und zu feiern“, wünscht sich SSC-Präsident Johannes M. Wienecke.

Auch Angela Langner vom Fanclub ‚Gelbe Wand‘ will den Großteil der Arena in die gelben Vereinsfarben tauchen: „Wir hoffen, dass wir diesmal das Zuschauerverhältnis auf unserer Seite haben werden, weil Hannover für uns näher ist als für die Süddeutschen.“ Die Schweriner planen wie beim DVV-Pokalfinale im Frühjahr in Mannheim eine Kooperation mit dem Fanclub der BR Volleys.

Für Benjamin Chatton ist das Spiel ebenfalls eine besondere Premiere, denn ein Volleyball-Event dieser Größenordnung gab es in der Arena noch nicht. „Ich bin sehr froh, dass sich die Entscheidungsträger für uns entschieden haben“, sagt der Geschäftsführer der TUI-Arena. Chatton leitet auch die Geschicke der Bundesliga-Handballer in Hannover – und freut sich daher erst einmal auf den Saisonstart seiner Recken, ehe die Volleyballer mit dem Supercup im Oktober in die Arena ziehen.

Eintrittskarten (ab 15 Euro) für den Volleyball Supercup 2017** (Frauen: SSC Palmberg Schwerin vs. Allianz MTV Stuttgart, Männer: Berlin Recycling Volleys vs. VfB Friedrichshafen) in der TUI Arena Hannover sind über www.ticketmaster.de (Tickethotline 01806-999 0000*) und www.eventim.de (01806-570070*) erhältlich.

* (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den deutschen Mobilfunknetzen)

** Die Eintrittskarten für den Supercup gelten ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis um 05.00 Uhr des Folgetages im Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover als Fahrausweise in den Verkehrsmitteln der GVH-Partner.

Weitere Pressemitteilungen zum Volleyball Supercup finden Sie unter [www.vbl-supercup.de/pressemitteilungen]www.vbl-supercup.de/pressemitteilungen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner