volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Platz sechs für DVV-Mädchen

DVV-Junioren: Platz sechs für DVV-Mädchen

28.08.2017 • DVV-Junioren • Autor: DVV 294 Ansichten

Sechstbestes Team der Welt! Die weibliche U18-Nationalmannschaft hat die WM in Argentinien mit einem 0:3 (22-25, 10-25, 21-25) gegen Japan beendet, darf aber über das Erreichte stolz sein. "Wir fahren erhobenen Hauptes nach Deutschland zurück", sagte Bundestrainer Jens Tietböhl.

Achtes Spiel in zehn Tagen

Das Platzierungsspiel war die achte (!) Partie innerhalb von zehn Tagen. Vor dem Platzierungsspiel gegen die Japanerinnen hatten die deutschen Mädchen bereits 31 Sätze in den Knochen, die Reise von Santa Fé nach Rosario kam dazu. Dementsprechend fehlten dem deutschen Team die "Körner": "Um gegen Japan zu gewinnen, muss man körperlich und vom Kopf her frisch sein. Und das waren wir nicht", meinte Tietböhl nach der Partie. Im ersten und dritten Satz hielt sein Team gut mit den spiel- und kombinationsstarken Asiatinnen mit, im zweiten Satz gab es eine kleine Abfuhr. Die deutschen Aufschläge, bis dahin eine große Stärke im Turnier, waren nicht so effektiv (4 Asse GER/9 Asse JPN), zudem produzierte die DVV-Auswahl deutlich mehr Fehler als die Japanerinnen (22:14). Das Fehlen von Diagonalangreiferin Luisa Keller machte sich zudem bemerkbar, Lina Alsmeier (12) und Josepha Bock (9) waren die erfolgreichsten Punktesammlerinnen.

Modus

Die deutsche Mannschaft hatte sich als EM-Sechster für die WM-Endrunde qualifiziert. Die WM wird zunächst in vier Fünfergruppen gespielt. Die Teams auf den Plätzen eins bis vier ziehen in das Achtelfinale ein, in dem ein Erster auf einen Vierten trifft und ein Zweiter auf einen Dritten. Die jeweiligen Sieger ziehen eine Runde weiter und ermitteln in Viertel-, Halbfinale und Finalspielen die Plätze eins bis acht, die Verlierer spielen ebenfalls im Ko-System weiter und ermitteln die Plätze neun bis 16. Die Fünftplatzierten der Gruppen spielen in einer Gruppe um die Plätze 17 bis 20.

Der deutsche Kader: Corina Glaab (Z, Rote Raben Vilsbiburg), Alexa Kaminski (Z, VC Olympia Schwerin), Emma Cyris, Romy Jatzko (AA, VC Olympia Berlin), Lina Alsmeier (AA, USC Münster), Luisa Keller (D, USC Münster), Emila Weske (D, SC Potsdam), Athina Dmitriadies (MB, VC Olympia Berlin), Josepha Bock (MB, VC Olympia Berlin), Lea Ambrosius (MB, VC Olympia Schwerin), Linda Bock (L, RC Borken-Hoxfeld), Patrizia Nestler (L, VC Olympia Dresden)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Junioren"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner