volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tschechien ist nicht zu unterschätzen

DVV: Tschechien ist nicht zu unterschätzen

26.08.2017 • DVV • Autor: DVV 280 Ansichten

Am Sonntag, 27. August (20.30 Uhr, live bei SPORT1+), treffen mit Deutschland und Tschechien die beiden Sieger des ersten Spieltages im Pool B aufeinander. Das bedeutet: Der Sieger hat beste Möglichkeiten, die Gruppe als Sieger abzuschließen und direkt in das Viertelfinale einzuziehen.

Die Tschechen hatten sich im „Bruder-Duell“ letztlich souverän gegen die Slowakei 3:1 durchgesetzt, die DVV-Männer hatten Italien in fünf Sätzen niedergerungen. Duelle gegen den östlichen Nachbarn gab es in der Vergangenheit einige, u.a. bei den vergangenen zwei Europameisterschaften 2013 und 2015. Beide Male setzte sich die deutsche Mannschaft souverän in drei Sätzen durch. Zwar ist die Bilanz noch deutlich negativ (49 Siege und 70 Niederlagen), doch die Niederlagen stammen vor allem aus der Zeit in den 50-er und 60-er Jahren, als die Tschechen als Tschechoslowakei den Volleyball in Europa noch mit dominierten.

Die Mannschaft der Tschechien von 2017 ist ein Mix aus jungen und erfahrenen Spielern. Wichtigste Punktesammler sind Diagonalangreifer Michael Finger und Außenangreifer Donovan Dzavoronoko. Das Duo steuerte 42 der selbst erzielten 68 Punkte beim Erfolg gegen die Slowakei bei. Die deutschen Spieler sind gewarnt und wirken fokussiert: „Wir müssen gut regenerieren, und es ist gut, dass wir einen Tag Pause haben. Es wird nicht einfach sein und wir müssen alles geben. Wir wollen den Gruppensieg, um einen Tag mehr frei zu haben“, gibt Georg Grozer die Devise vor. Und Kapitän Lukas Kampa ergänzt: „Das wichtigste ist jetzt das Spiel am Samstag, denn sonst können wir alles umreißen, was wir uns mit dem Sieg gegen Italien aufgebaut haben. Wir müssen Schritt für Schritt denken. Bis jetzt haben wir uns nur mit Italien beschäftigt, jetzt ist Tschechien an der Reihe.“

Tschechische Republik (Weltranglisten-27. / Europaranglisten-13.)

EM-Bilanz: 1. Platz 1948, 1955, 1958 2. Platz 1950, 1967, 1971, 1985

Der letzte Vergleich aus deutscher Sicht

02.09.2016 Länderspiel in Bremen: GER – CZE 3:2 (18-25, 25-17, 26-24, 22-25, 15-10)

Die Gesamt-Bilanz Deutschland – Tschechische Republik (inklusive der Vorgängerstaaten)

119 Spiele, davon 49 Siege und 70 Niederlagen

Der Spielplan der deutschen Vorrundengruppe in Stettin

25.08.: CZE – SVK 3:1 GER – ITA 3:2
26.08.: spielfrei
27.08.: SVK – ITA (17.30) CZE – GER (20.30)
28.08.: SVK – GER (17.30) ITA – CZE (20.30)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner