volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Viele Überraschungen in der Frauenkonkurrenz

smart beach tour: Viele Überraschungen in der Frauenkonkurrenz

20.08.2017 • smart beach tour • Autor: DVV / Comtent 376 Ansichten

Hamburg. Mit vielen überraschenden Ergebnissen startete die Frauenkonkurrenz beim smart super cup Hamburg. Keines der besten vier Teams der Setzliste schaffte es, in das Viertelfinale der Gewinnerrunde einzuziehen.

In der zweiten Runde verloren Kim Behrens/Anni Schumacher (1. der Setzliste, USC Münster/Dresdner SSC) gegen Anna Hoja/Stefanie Hüttermann (9., DJ TuSA 06 Düsseldorf) und Sandra Ittlinger/Teresa Mersmann (2., DJK TuSA 06 Düsseldorf) gegen Sandra Ferger/Sarah Schneider (10., VC Allbau Essen/TSV Frankenberg). Und auch die vierten der Setzliste, Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk (AllgäuStrom Beach Volleys Sonthofen), mussten sich gegen Melanie Gernert/Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Winnenden Kruzkamboo) geschlagen geben. Das an Position drei gesetzt Team Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann erwischte eine Auftaktniederlage gegen Constanze Bieneck/Anne Matthes (VCO Berlin/TSV Frohsinn Seifersdorf) und musste im weiteren Verlauf das Turnier früh auf dem 9. Platz beenden.
So standen sich Hoja/Hüttermann und Gernert/Zautys sowie Lisa Arnholdt/Leonie Welsch (TV Rottenburg) und Ferger/Schneider im Kampf um den direkten Halbfinaleinzug gegenüber. Im ersten Viertelfinale behielten Gernert/Zautys nach drei Sätzen knapp die Oberhand und stehen damit zum dritten Mal in dieser Saison in einem Halbfinale auf der smart beach tour. Und auch Ferger/Schneider sicherten sich mit ihrem Sieg über Arnholdt/Welsch ihr drittes Halbfinale der Saison. Das junge Team Arnholdt/Welsch hat noch die Chance, über den Verliererbaum in die Runde der besten Vier zu erreichen, hat aber mit der bisher erreichten Platzierung die Qualifikation zu den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften perfekt gemacht.

Bei den Männern unterlagen die topgesetzten Philipp-Arne Bergmann/Yannick Harms (#Rotes Rudel TC Hameln) nach drei sehr umkämpften Sätzen dem Nationalduo Tim Holler/Clemens Wickler (DJK TuSA 06 Düsseldorf). Für Holler/Wickler war es der erste große Leistungstest nach der zweimonatigen Verletzungspause von Wickler. Ihre Erfolgsserie konnten sie auch im Viertelfinale gegen Lars Lückemeier/Alexander Walkenhorst (SV Fellbach/DJK TuSA 06 Düsseldorf) fortsetzen. Mit einem 21:19 und 21:18-Erfolg zogen sie in das Halbfinale ein. Das zweite Ticket für den direkten Halbfinaleinzug lösten die Abwehrspezialisten Paul Becker/Jonas Schröder (Team Lotto Rheinland-Pfalz) gegen die Poniewaz-Zwillinge Bennet und David (USC Münster) in drei Sätzen. Damit steht das Überraschungsteam der Saison nach dem Turniererfolg in St. Peter Ording zum sechsten Mal in Folge im Halbfinale der smart beach tour.

ei den Männern sicherte sich Daniel Wernitz (DJK TuSA 06 Düsseldorf), der in Hamburg zusammen mit Jan Romund (Blau-Weiß Aasee) spielt, seinen DM-Startplatz mit seinem Stammpartner Benny Nibbrig (DJK TuSA 06 Düsseldorf). Für das bayerische Team Yannic Beck/Tim Noack (TSV Grafing) bleibt damit nur der undankbare 17. Platz in der DM-Qualifikationsliste.

Der Finaltag des mit 40.000 Euro dotierte smart super cup Hamburg beginnt um 8:30 Uhr mit dem Viertelfinale der Verliererrunde. Anschließend folgen die Halbfinalspiele am Rothenbaum. Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 1 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Hamburg. Das Männerfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Wer die Spiele der ranghöchsten nationalen Beach-Volleyballserie nicht live vor Ort besuchen kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – der Livescore liefert jeden Punkt in Sekundenschnelle von allen vier Courts und im Livestream werden „Die Techniker-Arena“ und somit alle Spiele auf dem Center Court übertragen. Unter www.smart-beach-tour.tv sind Beach-Volleyballfans immer live dabei. Hier gibt es auch weitere Informationen zur smart beach tour, sämtliche Ergebnisse, Infos zu den Teams und vieles mehr.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner