volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VBL führt Masterplan fort

Bundesligen: VBL führt Masterplan fort

20.06.2017 • Bundesligen • Autor: DVL 507 Ansichten

Große Geschlossenheit in der Volleyball Bundesliga (VBL): Die 74 Erst- und Zweitligisten haben sich bei der Bundesligaversammlung in Zeuthen ohne Gegenstimme bei Enthaltung eines Vereins für die Fortführung des Masterplans ausgesprochen. Die Leitlinie der Vereine für 2017 bis 2021 heißt „Durchatmen und Verstetigen“.

VBL führt Masterplan fort - Foto: Conny Kurth, www.kurth-media.de

VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung freut sich über die Einigkeit zum Thema (Foto: Conny Kurth, www.kurth-media.de)

VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung: „In vielen Bereichen sind wir auf einem ausgezeichneten Weg. Gemeinsam mit den Repräsentanten der Erst- und Zweitligisten haben wir uns entschieden, in den kommenden Jahren an die Vereine keine zusätzlichen Anforderungen zu stellen.“ In einigen Handlungsfeldern werde man maßvolle Nachjustierungen vornehmen. Ein Element des zukünftigen Masterplans wird die Regulierung des Ausländeranteils in den Teams und eine Verstärkung der Nachwuchsförderung sein. Ordnungsänderungen hierzu sollen bis zum Frühjahr 2018 auf den Weg gebracht werden.

In der Außenwahrnehmung hat sich die Volleyball Bundesliga in den Medien, bei Sponsoren und Partnern deutlich verbessert. Zukünftig wird die Vermarktungs-, Vertriebs- und Marketingkompetenz gestärkt. Jung: „Es wird im Bereich des VBL-Centers Veränderungen geben. Das Profil bestehender Stellen ist geschärft worden und so ist ein neuer Stellenplan entstanden. Unser Ziel ist es, kurzfristig eine schlagkräftige Vermarktungs-Unit zu schaffen, die dem Wandel des Sportsponsorings gerecht wird.“

Im Zentrum dieser Maßnahmen stehen auch die Bewegtbildrechte der Volleyball Bundesliga. Hier heißt der Auftrag der Erst- und Zweitligisten „Erlössteigerung“.

Auch der Vorstand des Ligaverbandes soll sich verändern. Der Plan ist, diesen als Aufsichtsrat der VBL GmbH zu etablieren.
VBL-Geschäftsführer Jung ist zuversichtlich: „Die Vereinsvertreter haben bei der Bundesligaversammlung große Geschlossenheit gezeigt. Die Volleyball Bundesliga befindet sich in einem ruhigen Fahrwasser und nimmt Kurs auf eine positive Zukunft.“
Der Masterplan 2017 bis 2021 sowie die Bilanzierung des Masterplans 2013 bis 2017 stehen auf der Internetseite der Volleyball Bundesliga zum Nachlesen und zum Download bereit: www.volleyball-bundesliga.de/masterplan.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner