volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TC – Beach Duo Bergmann/Harms trotz Erkrankung bis ins Halbfinale

smart beach tour: TC – Beach Duo Bergmann/Harms trotz Erkrankung bis ins Halbfinale

19.06.2017 • smart beach tour • Autor: kurt meyer-bergmann 479 Ansichten

Das #Rote Rudel TC – Hameln, Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms steuert weiter auf Erfolgskurs auf der smart Beach Tour 2017. Gesetzt waren sie an Position eins für den Smart Cup in Dresden. Und es sah zunächst auch alles danach aus, dass die TC – Beacher auch in Dresden wieder auf dem Treppchen stehen würden.

TC – Beach Duo Bergmann/Harms trotz Erkrankung bis ins Halbfinale - Foto: Smart Beach Tour

Foto: Smart Beach Tour

Zwar war der Start am Sonnabendmorgen zu Turnierbeginn gegen die langjährigen Trainingspartner Lückemeier/Schneider noch etwas holprig, aber im Tiebreak mit zwei abschließenden Breaks von Philipp mit 15 zu 13 erfolgreich. Er stellte sich im zweiten Spiel gegen das bayerische Team Durand/Höfer schon ganz anders dar. Von Anbeginn hatte das TC – Duo das Spiel unter Kontrolle. Harte Aufschläge, schnelle Spielzüge am Netz und immer wieder blogs gegen den Angriff der Bayern führten zum 2:0 Erfolg.

Im dritten Spiel gegen die Junioren- Nationalspieler Betzien/Karpa (Hamburg)wurde auf dem Dresdner Centre-Court auf dem Altmarkt wurde hochklassiges Beachvolleyball gezeigt. Einmal mehr erwies sich Philipp Arne als der aktuelle Blockspezialist der deutschen Beachvolleyballer. Mit insgesamt neun Blocks brachte er die gegnerischen Angreifer zum Verzweifeln. Das Publikum jubelte immer wieder über die Spielzüge der Teams. Am Ende entschieden die Hamelner Beachboys das Spiel Tiebreak mit 15 :10 für sich und waren damit ohne Niederlage in das Halbfinale des Dresdner Cups eingezogen.

Im ersten Satz hatte das TC – Duo beim Stand von 19: 16 den Satzgewinn schon sicher auf der Hand, aber dann passierte das Unmögliche: die Zwillinge schafften den Ausgleich mit zwei harten Aufschlägen, die Philipp nicht annehmen konnte, und einem Netzroller. Der Satz ging dann mit 25: 23 nach Münster. Satz zwei lief ähnlich ausgeglichen. Hier hatte das #Rote Rudel mit 21:18 die Nase vorn. Aber im Tie– Break machte sich dann bei Yannick der seit dem Turnierbeginn vorhandene grippale Infekt deutlicher bemerkbar. Dem Team fehlte etwas die ansonsten bekannte Spritzigkeit und Reaktionsschnelligkeit. Es schlichen sich Konzentrationsfehler in ihr Spiel ein. Der Satz ging mit 12:15 verloren.

Auf das abschließende Spiel um Platz drei haben Yannick und Philipp dann verzichtet. „Wir wollten kein weiteres Risiko eingehen und auf keinen Fall unseren Start am nächsten Wochenende beim smart – Beach – Super Cup in Kühlungsborn an der Ostsee aufs Spiel setzen,“ so Philipp – Arne. „Da geht es um weitaus mehr Ranglistenpunkte, die wir gerne mitnehmen möchten!“

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner