volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Strandwölfe: Hauptfeld-Einstand in Dresden geglückt

smart beach tour: Strandwölfe: Hauptfeld-Einstand in Dresden geglückt

18.06.2017 • smart beach tour • Autor: Jan Wüntscher 302 Ansichten

Ihre erste Hauptrunden-Qualifikation auf der smart beach tour 2017 haben die hessischen Brüder Peter und Georg Wolf beim Turnier in Dresden am Wochenende direkt für ein zumindest kleines Ausrufezeichen genutzt. Auf Rang 12 gesetzt, besiegte das das „Beachteam Wolf2“ das acht Plätze weiter vorn eingestufte Duo Becker/Popp mit 2:1 (17:21, 21:17, 15:13) und landete damit in der sächsischen Landeshauptstadt in den Top Ten. Dabei hatte es im Auftaktmatch gegen das ebenfalls starke Hamburger Team Betzien/Karpa noch nicht allzu rosig ausgesehen.

Strandwölfe: Hauptfeld-Einstand in Dresden geglückt - Foto: United Volleys/Manfred Neumann

Entspannt im Sand: Mit dem Abschneiden in Dresden können Georg und Peter Wolf zufrieden sein (Foto: United Volleys/Manfred Neumann)

Nach nervösem Beginn kämpften sich die aus Bad Soden-Salmünster stammenden und für den Erstligaclub United Volleys startenden Wolf-Brüder zwar ins Spiel. In den entscheidenden Situationen leisteten sie sich jedoch zu viele Fehler und waren dadurch beim 0:2 (13:21, 18:21) letztendlich chancenlos. Ähnlich schien zunächst auch die Begegnung mit dem regelmäßigen Trainingskollegen Paul Becker aus Mainz zu verlaufen, der sich in Dresden mit dem langjährigen Hallen-Nationalspieler Marcus Popp zusammengetan hatte. Die Strandwölfe präsentierten sich weiter verbessert, ließen jedoch nach einer unglücklichen Schlussphase den ersten Satz liegen.

Mit Kampfgeist zum ersten Sieg

Ein „Monsterblock“ von Peter Wolf und eine aus seiner Sicht ungerechtfertigte Schiedsrichterentscheidung nach einem von vielen spektakulären Ballwechseln weckten dann jedoch den Kampfgeist des Brüderpaars. Fortan wurde um jeden Punkt verbissen gefightet, unzählige Bälle noch aus dem Sand gekratzt und Angriffschancen der Gegner eiskalt und in Serie abgeblockt. Verdienter Lohn war der Tiebreak-Sieg gegen die beiden Tour-Routiniers. Den Schwung und das Selbstvertrauen aus dieser Partie nahmen Wolf/Wolf auch mit ins anschließende Spiel gegen die erfahrenen Valentin Begemann und Manuel Lohmann.

Von Anfang an schenkten Peter und Georg Wolf ihren Kontrahenten nichts und ließen sich auch durch Rückstände nicht aus der Ruhe bringen. Abwehrspieler Georg nutzte sogar die Chance, sich mit einem staubtrockenen Block auszuzeichnen. In der „Crunchtime“ zum Ende der Sätze war dann allerdings die Konzentration nicht mehr ganz so hoch wie in der Begegnung zuvor, so dass beide Durchgänge mit Minimalrückstand (22:24, 19:21) abgegeben wurden. „Da haben wir vielleicht schon wieder zu sehr geglaubt, dass es jetzt von alleine läuft, und ein paar alte Fehler erneut einreißen lassen“, resümierte Peter Wolf.

Kühlungsborn und Duisburg als nächste Chancen

Dennoch nimmt das „Beachteam Wolf2“ vom Dresdner Altmarkt beachtliche 44 Punkte für die nationale Rangliste mit – ein erster kleiner Schritt hin zur angestrebten erneuten Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Ende August in Timmendorfer Strand. Gelegenheit, die am Wochenende gezeigte Formsteigerung zu bestätigen, besteht für die amtierenden Deutschen Hochschulmeister bereits kurzfristig: Am kommenden Freitag geht es zum smart super cup in Kühlungsborn an der Ostseeküste. Eine Woche später wartet das Turnier in Duisburg, wo die beiden Hessen 2016 als Dritte sensationell ihren bislang einzigen Treppchenplatz auf der smart beach tour erreichten.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner