volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gelungener Auftakt für DVV-Männer

DVV: Gelungener Auftakt für DVV-Männer

02.06.2017 • DVV • Autor: DVV 341 Ansichten

Gelungener Auftakt für die DVV-Männer in der World League 2017: Die extrem junge deutsche Mannschaft (Durchschnittsalter 22,4 Jahre) siegte vor 1.052 Zuschauern in der FRAPORT Arena in Frankfurt/Main 3:0 (25-17, 25-16, 25-22) gegen Kasachstan und machte damit den ersten Schritt in Richtung Finalteilnahme. Punktbeste Spieler waren Simon Hirsch (19), Christian Fromm und Ruben Schott (10), Egor Bogachev feierte sein Länderspiel-Debüt. Am 3. Juni (18.00 Uhr, live bei www.sport1.de und ab 19.00 Uhr im Free-TV) kommt es zum mit Spannung erwarteten Nachbarschafts-Duell gegen Österreich. Die Österreicher siegten am ersten Tag „kampflos“ gegen Venezuela.

Bundestrainer Andrea Giani begann mit folgender Startaufstellung: Zuspieler Jan Zimmermann, Diagonalangreifer Simon Hirsch , Christian Fromm und Ruben Schott auf den Außenpositionen, Tim Broshog und Tobias Krick im Mittelblock sowie Julian Zenger auf der Libero-Position und setzte damit auf maximale Erfahrung im Team. Dies begann, ganz nach dem Motto „Jugend forsch(t)“, mit Schwung und risikoreichem Spiel. Krick per Block, Fromm per Angriff und Hirsch mit harten Sprungaufschlägen steuerten die ersten deutschen Punkte bei (6-3). Das deutsche Team hielt den Druck hoch, setzte den Gast weiter permanent unter Druck und punktete immer wieder mit dem Trio Hirsch, Fromm und Schott (13-6). Der „Rest“ in diesem sehr überzeugenden Auftaktsatz, in dem Egor Bogachev in seinem ersten A-Länderspiel gleich mit seiner ersten Aktion den ersten Punkt machte, war Formsache, weil das deutsche Team in allen Elementen weit überlegen war. Der vierte Satzball war es schließlich, ein kasachischer Fehlaufschlag brachte die 1:0-Satzführung.

Das deutsche Team startete erneut mit der Anfangsformation, die Kasachen hielten nun besser dagegen (4-6). Ein „Monsterblock“ von Hirsch brachte die erste deutsche Führung (8-7), danach schien die „Handbremse“ gelöst: Das DVV-Team legte einen Zwischenspurt hin, in dem Fromm & Hirsch die Hauptrolle spielten und zum Teil spektakulär punkteten (13-8). Als „Opa“ Broshog, mit 29 Jahren mit Abstand ältester deutscher Akteur, zum 19-10 blockte, war auch der zweite Satz entschieden. Deutschland war den Kasachen im Angriff weit überlegen (73% zu 44%) und auch im Aufschlag (2:0-Asse) und Block (6:2-Blocks) besser. Krick beendete Durchgang zwei per Ass.

Abermals ließ die deutsche Anfangsformation die Kasachen zu Beginn mitspielen und nach dem zweiten Ass der Gäste hieß es 5-8 aus deutscher Sicht. Die technische Auszeit nutzte Giani für einige Hinweise und Tipps, das half: Nach einem Zimmermann-Ass war der Ausgleich geschafft (9-9), zwei Dreierblocks um Mittelblocker Krick brachten das 11-9. In der Folge war es vor allem Hirsch, der mit seiner Power und Höhe nie von den Kasachen zu halten war, und den Vorsprung in die Höhe schraubte (17-12). Moritz Reichert kam – wie schon im zweiten Satz – für Fromm zum Einsatz. Es lag nicht am jungen Außenangreifer, dass die Kasachen bis auf einen Zähler herankamen (22-21), das deutsche Team hatte einige Nachlässigkeiten in seinen Aktionen. Broshog per Block und Hirsch per Angriff waren für die letzten zwei deutschen Punkte zum souveränen 3:0-Auftaktsieg in Frankfurt zuständig.

Stimmen zum Spiel

Andrea Giani: „Es war der Start in die World League. Es ist eine neue Gruppe mit vielen jungen Spielern, die erstmals die World League spielen. Sie sind die Zukunft des deutschen Volleyballs, deshalb ist es sehr wichtig, internationale Spiele zu bestreiten und zu wachsen.“

Simon Hirsch : „Ich bin ja international auch nicht so routiniert, aber es sind viele junge Spieler dabei, die zuhören, lernen und Respekt zeigen. Man muss das Spiel in Relation sehen. Ich kann mich auch hier profilieren und zeigen, was ich kann und in Italien gelernt habe, deswegen freue ich mich, dass auch in Deutschland zu zeigen. Ich bin zufrieden, aber es ist natürlich Luft nach oben, gegen Österreich wird es schwieriger.“

Egor Bogachev: „Mit 100% in der Statistik kann man seine Karriere zufrieden beenden. Es war cool, mit dem ersten Ball gleich den ersten Punkt zu machen, so kann es weiterlaufen. Ich war nicht sonderlich nervös, es bleibt ja der gleiche Sport.“

Tickets und TV

Tickets für das Turnier gibt es bei ADticket.de und an der Tageskasse. Die deutschen Spiele werden allesamt bei SPORT1 im Free-TV live übertragen (Spiel zwei und drei ab 19.00 Uhr bzw. 18.30 Uhr, zuvor live im Stream auf www.sport1.de ), zudem berichtet das Internetradio Meinsportradio.de von allen Partien live.

Modus

Die DVV-Männer sind eines von zwölf Teams, die an der World League Gruppe drei teilnehmen. Alle Teams spielen zwei Vorrunden-Turniere, die drei Bestplatzierten der Gesamttabelle ermitteln mit Gastgeber Mexiko am 17./18. Juni in Léon den Sieger und Aufsteiger in die World League Gruppe zwei.

Der deutsche 14-er Kader in Frankfurt: Moritz Reichert, Jan Zimmermann, Tobias Krick, Georg Escher (United Volleys Rhein-Main), Julian Zenger, Daniel Malescha (VfB Friedrichshafen), Ruben Schott, Egor Bogachev (BR Volleys), Christian Fromm , Simon Hirsch (Monza/ITA), Adam Kocian (SVG Lüneburg), Tim Broshog (SWD powervolleys Düren), Anton Brehme (VC Olympia Berlin), Moritz Karlitzek (TV Rottenburg)

Der Spielplan in Frankfurt

02.06.: KAZ - GER 0:3
03.06.: KAZ - VEN (15.00) AUT - GER (18.00)
04.06.: AUT - KAZ (15.00) GER - VEN (18.00)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner